Nach Spielabsage wegen Corona: Testergebnisse vom SuS Merklinde sind da

hzFußball-Kreisliga

Kurzfristig musste am vergangenen Freitag das für Sonntag geplante Spiel des SuS Merklinde abgesagt werden. Der Grund: Verdachtsfälle in der ersten und zweiten Mannschaft. Jetzt gibt es Gewissheit.

Merklinde

, 13.10.2020, 11:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es sollte ursprünglich eines der Highlight-Spiele für Arminia Ickern und den SuS Merklinde in der Kreisliga A werden. Das für Sonntag (11. Oktober) geplante Derby wurde allerdings am Freitag kurzfristig verschoben. Sowohl in der zweiten als auch in der ersten Mannschaft des SuS waren zuvor konkrete Corona-Verdachtsfälle aufgetreten. Mittlerweile sind die Tests ausgewertet worden.

Betroffener Spieler als Zuschauer am Platz

Lange war unklar, ob das herbeigesehnte Derby des SuS Merklinde bei Arminia Ickern stattfinden kann. Zunächst war bekannt geworden, dass sich ein Spieler aus der zweiten SuS-Mannschaft, der am vergangenen Sonntag zwar nicht aktiv auf dem Platz stand, allerdings dennoch beim Spiel war, möglicherweise mit dem Coronavirus angesteckt hatte.

Als Konsequenz daraus wurde bei Merklinde in der vergangenen Woche der gesamte Trainingsbetrieb eingestellt. Davon auch betroffen: die erste Mannschaft. Da zunächst jedoch nur ein Spieler aus der zweiten Mannschaft betroffen war, stand dem A-Liga-Derby bei Arminia Ickern aber scheinbar nichts im Wege.

Jetzt lesen

Bis zum Freitag, denn unabhängig vom ersten Fall musste sich auch ein Spieler der ersten Mannschaft einem Corona-Test unterziehen, da seine Schwester über Symptome klagte. Weil das Test-Ergebnis am Freitag noch nicht feststand, sagte Staffelleiter Andreas Pelzing das Auswärtsspiel in Ickern vorsorglich ab.

Am Montag (12. Oktober) gab es für die Verantwortlichen des SuS Merklinde allerdings Entwarnung: „Beide Akteure wurden negativ getestet. Die erste Mannschaft wird daher in dieser Woche wieder normal den Trainingsbetrieb aufnehmen“, erklärt der Sportliche Leiter des A-Ligisten, Martin Broll.

Pokalspiel ist terminiert

Dennoch sei das Trainingsverbot und das ausgefallene Spiel natürlich ein herber Schlag für den A-Ligisten gewesen. „Das wirft uns sicherlich zurück. Wir haben knapp zehn Tage gar nicht auf dem Platz trainieren können und müssen dann jetzt erst wieder reinkommen“, so Broll.

Jetzt lesen

Angesichts der aktuellen Entwicklung sehe er die Fortsetzung der Saison ohnehin kritisch. „Wir werden sehen, wie lange man das jetzt so fortsetzen kann. Irgendwann werden Mannschaften vermutlich mehrere Nachholspiele haben und wann sollen die dann alle nachgeholt werden?“, fragt der Sportliche Leiter.

Während das abgesagte Derby noch nicht neu terminiert worden ist, hat der Verein einen Termin für das Kreispokal-Spiel gegen die Sportfreunde Wanne-Eickel gefunden. Die Partie soll Broll zufolge am 22. Oktober um 19.30 Uhr angepfiffen werden.

Lesen Sie jetzt