Nadine Westerhoff pfeift DM-Endspiel

Fußball

Eine Ehre wird einer Castrop-Rauxeler Fußball-Schiedsrichterin zuteil. Sie leitet eine Partie, bei der es um eine Deutsche Meisterschaft geht.

Castrop-Rauxel

, 22.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Nadine Westerhoff pfeift DM-Endspiel

Nadine Westerhoff (Mitte) leitet ein © David Hennig (Fußballkreis)

Die aus Habinghorst stammende Fußball-Schiedsrichterin Nadine Westerhoff leitet am Samstag (ab 11 Uhr live auf www.tv.dfb.de) das Finale um die Deutsche B-Juniorinnen-Meisterschaft zwischen dem VfL Wolfsburg und dem SC Freiburg. Die 36 Jahre alte Unparteiische pfeift seit 2014 in der Frauen-Bundesliga und kam dort bislang 28-mal zum Einsatz.

Oberliga-Herren müssen hören

Im Endspiel in Wolfsburg sind Laura Duske (Leverkusen) und Lea Bramkamp (Hattingen) als ihre Assistentinnen nominiert. Nadine Westerhoff, die in Bochum wohnt, ist aktuell für den DSC Wanne gemeldet, pfiff aber auch bereits für den FC Frohlinde und den SV Yeni Genclik. Sie leitet Spiele in der Oberliga der Herren sowie der 1. Frauen-Bundesliga und assistiert zudem in der Regionalliga West der Herren.

2006 die Prüfung bestanden

Als die Habinghorsterin im Jahr 2006 ihre Schiedsrichterprüfung bestanden hatte, hatte sie wohl selbst nicht mit einem so rasanten Aufstieg gerechnet. 2017 führte dieser dazu, dass sie 4. Offizielle beim DFB-Pokal-Finale der Frauen in Köln war. Die Castrop-Rauxelerin ist bereits seit 2012 als Schiedsrichterin auf der DFB-Liste. Seit 2014 leitet sie Spiele in der Frauen-Bundesliga. Als 4. Offizielle war Nadine Westerhoff sogar schon bei einem Länderspiel dabei: 2017 beim Duell zwischen Deutschland und Kanada in Erfurt. Sie kümmerte sich um das Organisatorische vor, während und nach dem Spiel.

Jetzt lesen

2005 hatte der damalige Vorsitzende des Kreisschiedsrichterausschusses, Markus Häbel, der Reiseverkehrskauffrau die Pfeife ans Herz gelegt. „Ich hätte früher auf ihn hören sollen“, reflektierte Nadine Westerhoff Jahre danach. „Als mir dann bei einem Hallenturnier ein Eigentor unterlaufen ist, habe ich mich für das Schiedsrichterwesen entschieden“, ergänzte sie lachend.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt