Härtetest: Obercastroper B-Junioren bewältigen zwei Spiele binnen 24 Stunden

Juniorenfußball

Die B-Junioren von Wacker Obercastrop haben in zwei Fußball-Testspielen innerhalb von 24 Stunden Härte gezeigt bei Landesligist Spvg Erkenschwick (4:4) und gegen den A-Kreisligisten SV Brackel 06 (4:1).

Obercastrop

, 16.08.2020, 14:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Obercastrops Angreifer Robin Brunsberg (weißes Trikot) wird von einem Erkenschwicker Abwehrspieler gestoppt.

Obercastrops Angreifer Robin Brunsberg (weißes Trikot) wird von einem Erkenschwicker Abwehrspieler gestoppt. © Hermann Klingsieck

Zu zwei Freundschaftsspielen an zwei Tagen sind die B-Junioren-Fußballer des Bezirksliga-Aufsteigers Obercastrop aufgelaufen. Dabei war auf dem Kunstrasenplatz der Spvg Erkenschwick im ersten Test zunächst Chaos angesagt. Gewitterregen hatte das zwischen den Kunstrasenhalmen verstreute Korkgranulat weggeschwemmt. An einigen Stellen lag das Füllmaterial wie aufgetürmt.

Kork liegt in Haufen auf dem Kunstrasenplatz

Mit Besen versuchten fleißige Helfer, diese „Korkberge“ einigermaßen zu glätten. Wacker-Trainer Brahim Amghar war nicht begeistert: „Wenn das mit den Korkhuckeln für meine Jungs gefährlich werden sollte, hören wir sofort auf.“

Zum Glück wurde es nicht gefährlich. Im Gegenteil: Für Obercastrop begann das Testspiel top.

Binyamin Yaylacin traf per Freistoß in den Torwinkel zum 1:0 (2.). Wacker blieb am Drücker, hatte optisch klare Vorteile gegen den klassehöheren Gegner. Amin Bouznih traf zum 2:0 (18.). Als die Wacker-Abwehr den Ball nicht aus dem Strafraum bekam, verkürzte Erkenchwick auf 1:2 (35.). Was Wacker nicht schockte: Nach guter Vorarbeit von Robin Brunsberg musste Berkan Karabagli nur den Fuß hinhalten - 3:1.

Rote Karte gegen Wacker-Spieler

Einen Knacks bekam das Wacker-Spiel durch eine Rote Karte (51.) wegen einer Schupserei. „Bitte nicht den Namen des Rotsünders nennen, der bekommt intern schon einiges zu hören“, bat Amghar. 30 Minuten in Unterzahl bei schwülheißem Wetter sind kein Vergnügen.

Erkenschwick verkürzte auf 2:3 (74.). Als Brunsberg im Gegenzug Wackers 4:2 (76.) gelang, schien der Sieg gesichert. Letztlich fehlte aber die Kraft und Erkenschwick kam zum 3:4 (79.) und 4:4 (80.+2).

Jetzt lesen

Am Sonntagmorgen ging es daheim gegen A-Kreisligist SV Brackel 06 weiter, der beim 4:1-Sieg nicht so stark forderte wie Erkenschwick tags zuvor. Zwar glich Brackel zum 1:1 aus, dann aber „haben meine Jungs trotz schwerer Beine Mentalität gezeigt und spielerische Klasse gezeigt“, resümierte Trainer Amghar. Obercastrops Tore erzielten Mohamed Shiar (2), Emre Ilgil und Irfal Abdullahu.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt