Rädecke lässt B-Junioren der SG Castrop spät jubeln

Juniorenfußball-Stadtmeisterschaft

Die B-Junioren-Fußballer des Kreisliga-A-Meisters SG Castrop haben das Endspiel der Stadtmeisterschaft erreicht. Das Halbfinale gegen die Spvg Schwerin war allerdings kein Selbstläufer.

Castrop

, 09.06.2019, 16:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Rädecke lässt B-Junioren der SG Castrop spät jubeln

Die SG Castrop (helle Hemden) duellierte sich im Halbfinale mit der Spvg Schwerin. © Volker Engel

Die B-Junioren-Fußballer des Kreisliga-A-Meisters SG Castrop stehen nach dem 2:1 (1:1) am Samstag gegen die Spvg Schwerin (Kreisliga A) im Stadtmeisterschafts-Finale. Dieses geht am Samstag, 22. Juni, im Stadion an der Bahnhofstraße über die Bühne.

Schnelles Schweriner 1:0

Gegen Schwerin hatten die Castroper das Glück des Tüchtigen, dass ein Schuss aus 20 Metern von Luis Rädecke in der fünften Minute der Nachspielzeit im Netz landete. Eigentlich hatten man sich bereits auf ein Elfmeterschießen eingerichtet. Zunächst waren die Schweriner durch Khail Hassan schnell mit 1:0 (2.) in Führung gegangen. In der 35. Minute wechselte SG-Coach Timo Muth den Goalgetter Luis Rädecke ein. Dieser traf zum 1:1 (38.) sowie spät zum Sieg.

B-Elf tritt zum Finale an

Timo Muth meinte nach der Partie: „Eigentlich war es ein Spiel auf ein Tor. Wir haben Latte und Pfosten getroffen. Schwerin kommt einmal vor das Tor und trifft.“

Die Castroper waren nicht in Bestbesetzung angetreten. Sie wollten keine Verletzungen oder Sperren vor dem Beginn der Bezirksliga-Aufstiegsrunde zu riskieren. Diese startet am Sonntag, 16. Juni, mit der Partie beim SC Obersprockhövel. Auch das Stadtmeisterschafts-Endspiel wird die SG mit einer B-Elf bestreiten, erklärte Muth. Denn tags darauf steigt im Stadion an der Bahnhofstraße das Aufstiegsspiel gegen Westfalia Wethmar.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt