Schwerin steigt auf den zweiten Platz

Fußball: Bezirksliga / Waltrop - Spvg 1:4

20.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Schade, dass der SuS Merklinde die Hilfe im Abstiegskampf nicht verwerten kann: Die Spvg Schwerin jedenfalls hat mit dem 4:1 (3:0) gegen den VfB Waltrop «seine» Hilfe für den Nachbarn in die Tat umgesetzt. Und da jetzt wohl doch eine Bezirksliga-Aufstiegsrunde auf die Zweitplatzierten zu kommt, wird und kann der neue Tabellenzweite aus Schwerin, im letzten Spiel in Merklinde, auf lokale Verbrüderung keine Rücksicht mehr nehmen dürfen. «Der VfB Waltrop konnte mit dem Resultat noch zufrieden sein», sagte Schwerins Trainer Bodo Sievers. Der sah zwar am Anfang «Sommerfußball», doch dann ging sein Stürmer Tomas Fojcik (Foto) eiskalt zur Sache. Nach zwei guten Einschuss-Möglichkeiten von Christian Grond und Stefan Hornberger konnte Fojcik gleich seine erste Torchance zum 1:0 (28.) nutzen. Sieben Minuten später war es dann mit Waltroper Herrlichkeit vorbei. Nach einem Eckball scheiterte Dominik Fritsch noch am Torwart, Fojcik «staubt» auf dem Waltroper Naturrasen zum 2:0 (35.) ab. Und bereitet dann sogar den nächsten Treffer von Murat Ucar zum 3:0 (44.) vor. Kurze Aufregung in der 55. Minute, als Waltrop mit einem Foulelfmeter zum 1:3 kommt. Nutzte aber alles nichts, Ucar (62.) stellt mit dem 4:1 den alten Abstand wieder her. joy

Lesen Sie jetzt