Sportabzeichen: Es war eng bei der Ehrung

CASTROP-RAUXEL Über ein "volles Haus" freute sich Sportabzeichen-Obfrau Karin Kern bei der Ehrungder Sportabzeichen-Jubilare. Unter den Geehrten: Peter Plewa und Martin Lux, die zum 45. Mal das Sportabzeichen in Gold entgegen nehmen durften. Wer sonst noch ausgezeichnet wurde.

von Von Florian Kopshoff

, 13.01.2008, 17:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Kern: "Das ist schon eine stolze Zahl!" Hubert Grulak sowie Willi und Elfriede Scherer freuten sich über "Gold 35". Für 35 Jahre Engagement als Prüferin wurde überdies Edith Bleck geehrt.

"Wir hatten fast Platzangst", scherzte Kern nach der Veranstaltung. Die Verlegung des Auszeichnungstermins in der Gaststätte Wetterkamp auf einen Samstag habe eine deutlich höhere Teilnehmer-Resonanz zur Folge gehabt.

Die Zahl der Sportabzeichen-Absolventen sei indes stabil geblieben. "Das pendelt in jedem Jahr um die 200", erklärte Kern. Besonders viele "junge Leute" hätten 2007 teilgenommen. Der Grund: Für die Bewerbung bei der Polizei ist das Sportabzeichen inzwischen Voraussetzung. Rund 20 angehende Ordnungshüter hatten sich daher um das Abzeichen bemüht. Wer im neuen Jahr die Prüfungen ablegen möchte, muss sich bis zum Mai gedulden.

Neue Leichtathletik-Anlage offen fürs Sportabzeichen

Dann aber dürfen sich die Teilnehmer auf eine nagelneue Leichtathletik-Anlage freuen: Jeden Mittwoch können sich die Sportler im frisch renovierten Stadion an der Bahnhofstraße treffen. Freitags werden die Prüfungen nach wie vor am Sportplatz an der Ickerner Uferstraße abgelegt.

Was ein echter Sportler ist kann natürlich nicht ganz ohne Bewegung: "Nach der Verleihung haben wir ordentlich getanzt", berichtete Kern: "Da ist noch der ein oder andere Schweißtropfen geflossen."

 

Die Sportabzeichen-Jubilare: Martin Lux, Peter Plewa (Gold 45), Hubert Grulak, Willi Scherer, Elfriede Scherer (Gold 35), Heidi Penke, Anneliese Welzel, Friedhelm Stolle (Gold 30), Detlef Lienau (Gold 25), Susanne Funke, Gudrun Kielmann, Jürgen Schön (Gold 15), Robert Schilling (Gold 10).

Lesen Sie jetzt