TuS Ickern verliert das Spiel, Platz zwei und eine Spielerin in Recklinghausen

Frauenhandball-Bezirksliga

Drei herbe Rückschläge mussten die Bezirksliga-Handballerinen des TuS Ickern zum Abschluss der Hinserie hinnehmen.

Castrop-Rauxel

, 19.01.2020, 17:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
TuS Ickern verliert das Spiel, Platz zwei und eine Spielerin in Recklinghausen

Sandra Bittorf (am Ball) stand im Spiel des TuS Ickern in Recklinghausen in einer Szene im Mittelpunkt © Volker Engel

Die Bezirksliga-Handballerinnen des TuS Ickern sind nach dem abschließenden Hinrundenspieltag vom zweiten auf den fünften Rang abgerutscht. Schuld daran war die 16:22 (8:11)-Niederlage beim bisherigen Fünften: ETG Recklinghausen.

Unschön war die Rote Karte gegen die Ickernerin Sandra Bittorf. Die Schiedsrichter fertigten dazu einen Sonderbericht an. TuS-Trainer Fabian Wolf erklärte: „Sandra wurde in vollem Tempo von ihrer Gegenspielerin gegen die Wand gestoßen und hat anschließend leider im Eifer des Gefechts versucht nachzutreten. Wir hoffen nun auf eine geringe Sperre.“ Passiert war es in der zehnten Minute der zweiten Halbzeit, beim Stand von 8:15.

Jetzt lesen

Fünf Minuten vor der Halbzeitpause hatte es noch 8:9 gestanden. Danach riss bei den Ickernerinnen allerdings der Faden. Erst nach der Hinausstellung gegen Bittorf fing der TuS wieder mit dem Tore-Werfen an. Zu spät. Denn weniger als fünf Treffer Rückstand bekamen die Castrop-Rauxelerinnen nicht hin.

Jetzt lesen

Wolf berichtete: „Wir waren im Abschluss nicht zwingend genug. Leider verursachten wir viele einfache Fehler, wie Fang- oder Passfehler. Es ist aber nichts passiert. Wir haben nur einen Punkt Rückstand auf Rang zwei.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt