TuS und CTV spielen gegen höherklassige Teams

Handball: Kreispokal

Die Würfel für das Achtelfinale im Frauenhandball-Kreispokal sind gefallen. Dabei bekommen es die beiden im Wettbewerb verbliebenen Mannschaften aus Castrop-Rauxel, der TuS Ickern und der Castorper TV, jeweils mit klassenhöheren Gegnern zu tun. Die genauen Spieltermine stehen noch nicht fest.

CASTROP-RAUXEL

, 15.10.2015, 11:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lisa Schnabel (am Ball) muss mit dem TuS Ickern im Pokal gegen den Landesligisten TSG Sprockhövel antreten.

Lisa Schnabel (am Ball) muss mit dem TuS Ickern im Pokal gegen den Landesligisten TSG Sprockhövel antreten.

Das erste Team des TuS Ickern, das als Aufsteiger einen guten Saisonstart in der Bezirksliga hingelegt hat, empfängt die TSG Sprockhövel. Der Gegner belegt derzeit den zehnten Platz in der Landesliga. "Es hätte mit Sicherheit leichtere Gegner in dieser Runde geben können", kommentiert TuS-Trainer Fabian Wolf die Auslosung.

Er weist auf den klaren 20:12-Erfolg des Teams aus Sprockhövel in der ersten Runde beim HSC Haltern-Sythen (Bezirksliga) hin. "Auf dem Pokal liegt sicherlich nicht unser Hauptaugenmerk, aber wir wollen sehen, was möglich ist", lautet Wolfs Devise für die anstehende Aufgabe.

Der Castroper TV, der in dieser Spielzeit im Ligabetrieb nur noch in der Kreisklasse antritt, muss gemäß Auslosung auswärts beim derzeitigen Vierten der Kreisliga, dem HSV Herbede, auflaufen. "Voraussichtlich wird das Spiel ja während der Woche stattfinden", erklärte der Handball-Abteilungsleiter des CTV, Matthias Copar, "dann kommt es darauf an, wie unsere personelle Situation aussehen wird." Die Handballerinnen aus Herbede hatten, ebenso wie der TuS Ickern 1 und der Castroper TV, für die erste Runde des Kreispokals ein Freilos gezogen.

Noch stehen keine Spieltermine für das Achtelfinale fest. Die Partien sollen bis Sonntag, 29. November, ausgetragen werden.

Aus Castrop-Rauxel waren zum Auftakt des Wettbewerbs der TuS Ickern 2 (Kreisliga) und der TuS Ickern 3 (Kreisklasse) vertreten gewesen. Der TuS 2 hatte gegen den zwei Klassen höher antretenden Bochumer HC mit 13:17 verloren. Für den TuS 3 hatte es eine 8:10-Niederlage im Duell zweier Kreisklassen-Mannschaften bei der DJK Märkisch Hattingen gegeben.

Lesen Sie jetzt