Ute Spengler hat einen Startschuss-Termin für die Sportabzeichen-Saison im Fokus

Breitensport

Die neue Sportabzeichen-Saison 2020 in Castrop-Rauxel sollte im Mai im Stadion an der Bahnhofstraße beginnen. Wegen der Corona-Krise warten die Teilnehmer bis heute auf den Startschuss.

Castrop-Rauxel

, 03.06.2020, 12:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ute Spengler (2.v.l.) nimmt in Castrop-Rauxel mit ihrem Team die Prüfungen zum Sportabzeichen ab.

Ute Spengler (2.v.l.) nimmt in Castrop-Rauxel mit ihrem Team die Prüfungen zum Sportabzeichen ab. © ATH

Trotz der Ende Mai gelockerten Auflagen der Corona-Schutzverordnung werden die Sportabzeichen-Prüfungsabende in Castrop-Rauxel nicht adhoc stattfinden. Denn Sportabzeichenwartin Ute Spengler möchte zunächst ihr Hygiene-Konzept an die aktuellen Vorschriften anpassen. Die Ickernerin ist Expertin qua Beruf. Denn sie ist Chemikerin und staatlich geprüfte Desinfektorin.

Frauke Hein peilt das 60. Abzeichen an

Spengler berichtet jetzt: „Ich habe am Pfingstmontag mit meinem Prüfer-Team zunächst einmal vorsichtig den 1. Juli als Starttermin für die Saison festgelegt. Bis dahin hoffen wir auf weitere Lockerungen.“ Zuletzt hatte Ute Spengler Sorge, dass sie den Senioren eine Absage für die Teilnahme an den Prüfungsabenden erteilen muss. Das würde auch Frauke Hein betreffen. Die 76-jährige Gymnastik-Übungsleiterin beim Castroper TV hat 2020 ein großes Projekt: Sie möchte ihr 60. Sportabzeichen in Gold erreichen. Ute Spengler: „Damit wäre sie ganz weit vorn in der Rangliste der Jubliare.“

In der Europastadt nimmt der Stadtsportverband Castrop-Rauxel (SSV) das Sportabzeichen durch Ute Spengler und ihre Helfer ab. Die Leichtathletik-Stunden gehen mittwochs im Stadion an der Bahnhofstraße sowie freitags auf dem Sportplatz an der Uferstraße in Ickern über die Bühne.

Im Sommer geht es ins Freibad

In den Sommerferien kommen noch Übungsabende und Leistungsabnahmen im Parkbad Nord freitags in Ickern hinzu. Zu dieser Zeit besteht zudem die Möglichkeit, Leistungen im Radfahren und Walking zu erbringen, an mehreren Samstagen mit Start und Ziel am Rapensweg in Ickern.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt