Wacker Obercastrop bekommt Neuzugang mit Nationalmannschaftsnominierung

Fußball-Westfalenliga

Die Westfalenliga-Fußballer des SV Wacker Obercastrop haben mitten im Oktober einen Neuzugang bekommen. Dieser stand auf dem Sprung in eine Nationalmannschaft seines Heimatlandes.

Obercastrop

, 11.10.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Bakir Basic trägt jetzt das Trikot des Westfalenligisten SV Wacker Obercastrop.

Bakir Basic trägt jetzt das Trikot des Westfalenligisten SV Wacker Obercastrop. © Marcel Witte (SVWO)

Der Fußball-Westfalenligist SV Wacker Obercastrop verstärkt sich mit dem 17-jährigen Stürmer Bakir Basic. Der Bosnier, der bereits an Trainingseinheiten der bosnischen U19-Nationalmannschaft teilnahm, absolvierte bereits beim 1:4 im Testspiel gegen die U19-Junioren des VfL Bochum (Bundesliga) seine erste Partie für die Obercastroper. Hier konnte er die Trainer mit seinen Fähigkeiten überzeugen.

A-Junior überzeugt Trainer Uzunoglu

Eigentlich ist Bakir Basic (geboren 23. Dezember 2002) noch für die A-Junioren spielberechtigt, doch Cheftrainer Aytac Uzunoglu entschied sich, den 17-Jährigen fest für seine Mannschaft einzuplanen. „Bakir hat das Niveau eines Talents, das ich selbst bei Wacker Obercastrop noch nie trainiert habe. Deshalb hat es auch Sinn gemacht, ihn sofort zu verpflichten“, so der Coach. „Wir gehen davon aus, dass er uns direkt verstärken wird und sofort eine Option für den Kader sein wird. Bakir kann definitiv als Stürmer spielen, er kann aber auch die Position auf der Zehn spielen oder über Außen kommen.“

Jetzt lesen

Bakir Basic begann erst mit 14 Jahren mit dem Fußballspielen auf dem Großfeld, zuvor spielte er ausschließlich Futsal in seiner Heimat Bosnien. Dann schloss er sich dem bosnischen Erstligisten FK Velez Mostar an und spielte zuletzt in der U19 des Klubs, die ebenfalls in der obersten Jugend-Liga aufläuft – ähnlich der U19-Bundesliga in Deutschland.

Im März 2020 war Bakir Basic sogar für die bosnische U19-Nationalmannschaft nominiert worden, doch aufgrund einer im Training erlittenen Sprunggelenksverletzung konnte er in den beiden Spielen gegen Mazedonien nicht mitwirken. Aufgrund der Corona-Pandemie verzichtet die bosnische U19-Auswahl derzeit auf Spieler aus dem Ausland. Weshalb eine weitere Nominierung nicht möglich war.

„Mir gefällt es super hier, die Mannschaft hat mich toll aufgenommen, es ist eine prima Atmosphäre. Ich möchte beim SV Wacker Obercastrop die Chance nutzen, besser zu werden und mich weiterzuentwickeln“, sagt Bakir Basic.

In den ersten Trainingseinheiten mit dem Team sei ihm aufgefallen, dass das Spiel in Deutschland deutlich schneller sei und zudem seien die Verhältnisse im Klub deutlich besser. Nun wolle er gemeinsam mit der Mannschaft des SV Wacker viele positive Ergebnisse in der Westfalenliga einfahren und sich schnell an den Seniorenfußball gewöhnen.

Lesen Sie jetzt

Der sechste Spieltag steht in den heimischen Fußball-Kreisligen B im Zeichen der Spitzenspiele - für Wacker Obercastrop II und den TuS Henrichenburg. Von Jens Lukas

Lesen Sie jetzt