Wegen Corona: Stadtsportverband sagt Versammlung ab, Vereine verzichten auf Vorstandswahlen

Sportverbände und Vereine

Die heimischen Sportverbände und Vereine haben vor Monaten ihre Jahresversammlungen geplant. Diese werden jetzt alle wegen des Coronavirus abgesagt.

Castrop

, 15.03.2020, 12:34 Uhr / Lesedauer: 2 min
Im Ratssaal der Stadt Castrop-Rauxel sollte eigentlich die Mitgliederversammlung der SSV-Vereine stattfinden. Die Veranstaltung wurde wegen des Coronaviruses abgesagt. Der Saal bleibt am 24. März leer.

Im Ratssaal der Stadt Castrop-Rauxel sollte eigentlich die Mitgliederversammlung der SSV-Vereine stattfinden. Die Veranstaltung wurde wegen des Coronaviruses abgesagt. Der Saal bleibt am 24. März leer. © Tobias Weckenbrock

Der Stadtsportverband Castrop-Rauxel (SSV) war einer der Vorrreiter. Bereits zwei Tage vor der Corona-Pressekonferenz der Stadtverwaltung hat der SSV seine Jahres-Mitgliederversammlung abgesagt. Für Dienstag, 24. März, war geplant, dass sich die Vertreter der im SSV organisierten Vereine mit dem Vorstand im Ratssaal im Rathaus treffen.

Dabei standen auch Wahlen zum SSV-Vorstand auf der Tagesordnung. In den vergangenen Jahren waren stets bis zu 80 Funktionäre im Ratssaal dabei. Der SSV-Vorsitzende Ulrich Romahn erklärte mit Blick auf die Lage rund um das Coronavirus: „Nach eingehender Beratung haben wir uns entschlossen, die Mitgliederversammlung zu verschieben, bis sich die Situation entspannt.“ SSV-Geschäftsführerin Christel Färber ergänzte: „Einen Ersatztermin werden wir rechtzeitig bekanntgeben.“

Ulrich Romahn, der Vorsitzende des Stadtsportverbandes, und seine Vorstandsmitstreiter haben das Treffen der Vereinsfunktionäre im Ratssaal abgesagt.

Ulrich Romahn, der Vorsitzende des Stadtsportverbandes, und seine Vorstandsmitstreiter haben das Treffen der Vereinsfunktionäre im Ratssaal abgesagt. © ATH (Archiv)

Schiedsrichter sagen Ausbildung ab

Gregor Werkle, der Vorsitzende des Schiedsrichterausschusses im Fußballkreis Herne/Castrop-Rauxel, hat sich mit einem Schreiben an die heimischen Unparteiischen gewandt. Darin setzte er bis Ende April alle Schulungsabende aus und erklärt: „Wir haben als Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss beschlossen, unseren klitzekleinen Beitrag zur Unterbrechung der Infektionsketten zu leisten. Damit helfen wir den Schwächsten unserer Gesellschaft.“

Jetzt lesen

Für Mitte April war ein Lehrgang für Schiedsrichter-Anwärter geplant. Hier sollten neue Referees ausgebildet werden. Werkle: „Da die Stadt Herne eine Absage von Veranstaltungen bis zum 1. Mai empfohlen hat, werden wir diesen nicht in dem von uns angedachten Zeitraum ab dem 23. April durchführen.“

Gregor Werkle (Mitte), der Vorsitzende des Kreisschiedsrichter-Ausschusses, hat einen Anwärterlehrgang und Schulungsabende abgesagt.

Gregor Werkle (Mitte), der Vorsitzende des Kreisschiedsrichter-Ausschusses, hat einen Anwärterlehrgang und Schulungsabende abgesagt. © Jens Lukas (Archiv)

Beim TB Rauxel und den SF Habinghorst/Dingen fallen Wahlen aus

Der Turnerbund Rauxel (TBR) hatte für Montag, 23. März, seine Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen geplant. Anja Spengler, Leiterin Gremium Öffentlichkeitsarbeit im TBR, erklärte: „Aufgrund der derzeitigen Entwicklung des Corona-Virus, findet die Mitgliederversammlung nicht statt. Einen Ersatztermin werden wir rechtzeitig bekanntgeben.“

Dieter Weinert, der Vorsitzende des Allgemeinen Turnabteilung de TuS Ickern, setzte am Sonntag die Nachricht ab: „Nun hat der Virus auch uns getroffen.“ Damit bezog sich Weinert auf zwei Themen. Er musste die für Sonntag, 29. März, geplante Jahreshauptversammlung seiner Abteilung mit Neuwahlen absagen. Dieter Weinert: „Diese wird auf einen späteren Zeitpunkt verlegt. Außerdem stellen wir aufgrund der jetzigen Situation bis auf Weiteres unsere sportlichen Aktivitäten ein.“

Der TuS Ickern hatte in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten im März oder April den Ickerner Volkslauf auf die Beine gestellt. Zuletzt hatten die TuS-Verantwortlichen davon Abstand genommen. Und unter den aktuellen Umständen hätte das Event ehedem nicht stattfinden können.

Dieter Weinert (l) vom TuS Ickern, hier bei einer Siegerehrung des Ickerner Volkslaufes,

Dieter Weinert (l) vom TuS Ickern, hier bei einer Siegerehrung des Ickerner Volkslaufes, © Engel

Kurzfristig mussten die SF Habinghorst/Dingen, die mit ihrer ersten Mannschaft in der Fußball-Kreisliga B spielen, handeln. Sie wollten sich eigentlich am Sonntag, 15. März, zu ihrer Jahreshauptversammlung in der Ickerner Glückauf-Kampfbahn treffen. Die Versammlung wurde am Freitag abgesagt. SF-Geschäftsführer Joachim Soba berichtete: „Aufgrund der derzeitigen Entwicklung zum Coronavirus findet die Jahreshauptversammlung nicht statt. Mit dieser Maßnahme möchten wir einen Beitrag zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus beitragen.“ Ein neuer Termin für den Sommer ins Auge gefasst.

Der FC Frohlinde hatte für Montag, 16. März, eine außerordentliche Sitzung des erweiterten Vorstandes geplant. Diese fällt flach, obwohl es um ein wichtiges Thema ging: die vorsorgliche Suche nach einem neuen Vorsitzenden im Vorfeld der kommenden Jahreshauptversammlung. Der aktuelle Amtsinhaber, Robert Janßen, möchte sich nicht mehr zur Wahl stellen.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt