BG Dorsten gewinnt, BSV Wulfen verliert - die 1. Regionalliga rückt zusammen

hzBasketball

Am vierten Spieltag ist die 1. Regionalliga weiter zusammen gerückt. Die BG Dorsten hält mit dem dritten Sieg Kontakt zur Spitze, der BSV Wulfen kassierte die zweite Niederlage.

Dorsten, Wulfen

, 29.09.2019, 01:27 Uhr / Lesedauer: 1 min

1. Regionalliga West

BG Dorsten bringiton Ballers Ibbenbüren

89:82 (38:37)

Den Grundstin zum Sieg legten die Dorstener im dritten Viertel. Das gewannen sie mit 25:18, also exakt mit jenen sieben Punkten Differenz, diesie auch am Ende vorne lagen. Alle anderen Viertel waren mit 17:18, 21:19 und 26:27 nahezu ausgeglichen.

Erfolgreichster Werfer und effektivster Dorstener Spieler war erneut der US-Amerikaner Adam Picket mit 26 Punkten, zwei Dreiern, fünf Rebounds, vier Ballgewinnen und vier Assists. Großen Anteil am Sieg hatte aber auch Nderim Pelaj mit 22 Punkten und drei Dreiern.

Dorsten hält mit sechs Punkten aus vier Spielen weiter Kontakt zum allein noch ungeschlagenen Spitzenduo Herten und Köln.

BG: Eromonsole (3/1), Pelaj (22/3), Penders (6/1), von Quenaudon, Schmict (1), Köhler (6), Budde (2), Morlock (0), Pedroso ( 14/4),

Picket (26/2), Peters (9/1), Altekruse.

Citybasket RE - BSV Wulfen

73:70 (40:34)

Es war knapp, aber es hat für die BSV Münsterland Baskets nicht zum dritten Saisonsieg gereicht. Beim zweiten Vest-Derby binnen acht Tagen leisteten sich die Wulfener am Samstag in Recklinghausen wie schon in den bisherigen Saisonspielen zu viele Ballverluste, um die durchweg spannende Begegnung für sich zu entscheiden.

Auch Recklinghausen spielte keinen Zauberbasketball. Doch die Gastgeber zeigten im Kampf um den ersten Saisonsieg den größeren Biss. Allen voran der US-Amerikaner Antoine Myers, der mit 14 Punkten sowie je zehn Rebounds und Assists ein Triple-Double erzielte, also zweistellige Werte in drei verschiedenen Kategorien.

BSV: Silic (o.E.), Winck (9/1), Allen (16/1), Ajagbe (3), Terboven, Kleinert (9/1), Haucke (18), Bellscheidt (11/1), Vadder, van Buer, Piechotta (4), Peters.

Lesen Sie jetzt