BG Dorsten steht ohne Amerikaner da

hzBasketball

Den einen schicken sie weg, der andere will nicht wiederkommen. Kurz vor Saisonbeginn steht die BG Dorsten ohne Amerikaner da.

von Ralf Weihrauch

Dorsten

, 29.08.2019, 17:21 Uhr / Lesedauer: 2 min

Patrick Johnson-Agwu wird in der kommenden Saison nicht für die BG Dorsten Basketball spielen. Es ist aber noch nicht klar, wen der Regionalligist stattdessen verpflichten wird.

BG Dorsten steht ohne Amerikaner da

Pat Johnsons spielerische Qualität stand außer Frage, seine konditionellen Mängel aber auch. © Ralf Weihrauch

Jetzt lesen

Die konditionellen Rückstände, die Johnson-Agwu in den ersten Trainingseinheiten offenbarte, waren erschreckend. Trainer Franjo Lukenda glaubte nicht, dass er den bulligen Forward pünktlich zum Saisonstart fit bekommen würde: „Ein halbfitter Import-Spieler bringt uns wirklich nicht weiter.“

“Auch vom Asthma wussten wir nichts“

Lena Kemper, die Club-Managerin, ist sehr erbost über das Verhalten der Agenten: „Die versprechen uns einen fitten Spieler, der professionell vorbereitet ist. Von Johnsons Asthma hat er uns auch nichts gesagt. Dass die meisten Spieler auch noch ein paar Zentimeter kleiner sind als angekündigt, daran haben wir uns mittlerweile gewöhnt.“ Rundum hat die BG Dorsten für Johnson-Agwu ungefähr 2000 Euro ausgegeben. Kemper sagte: „Das passiert jedem Verein irgendwann einmal und ist nicht ungewöhnlich, ärgern tun wir uns aber gewaltig.“

Nwabuzors Mentor rät ihm ab

Noch ist nicht klar, wen die Dorstener nun für die kommenden Saison verpflichten. Einer Möglichkeit erteilt Lena Kemper gleich eine Absage: Mike Nwabuzor wird nicht weiter für die BG Dorsten spielen. Das liegt aber nicht an den Dorstenern: „Mike hat einen Mentor, der in der NBA spielt. Der hat im empfohlen nicht weiter in der Regionalliga anzutreten.“ Die BG Dorsten hatte dem Amerikaner, der in seiner ersten Saison gleich der Top-Scorer der Liga war, ein Angebot gemacht, doch Nwabuzor wollte nicht. Jetzt wurde bekannt, dass auch die Grevenbroich Elephants hinter Nwabuzor her waren. Die Vereinsverantwortlichen sagten, man sei sich mit dem Spieler schon einig gewesen, doch dann funkte dessen Management dazwischen.

Saisoneröffnung ohne Amerikaner

Doch das ist nicht mehr das Problem der BG Dorsten. Franjo Lukenda muss nun schnell einen Spieler finden, der am 14. September gegen Grevenbroich dabei sein kann. Bis zum Sonntag wird es nichts werden, und auch bis zum Pokalspiel am Dienstag sind die organisatorischen Hürden zu hoch.

Lesen Sie jetzt