Die BG Dorsten ohne Sorgen? Gibt‘s im Moment nicht

hzBasketball

Der Titelverteidiger BG Dorsten will unbedingt ins Viertelfinale des WBV-Pokals, aber die LippeBaskets Werne wittern gegen das schwächelnde Lukenda-Team eine Chance.

von Ralf Weihrauch

Dorsten

, 19.12.2019, 16:14 Uhr / Lesedauer: 1 min

WBV-Pokal-Achtelfinale

LippeBaskets Werne - BG Dorsten

Fr. 19.30 Uhr, Ballspielhalle neben der Marga Spiegel Sekundarschule, Bahnhofstr. 1, 59368 Werne.

In der Woche vor Weihnachten kann sich die BG Dorsten im WBV-Pokal ein wenig Balsam für die Seele verschaffen. Ein Sieg im Achtelfinale bei den LippeBaskets Werne täte dem Titelverteidiger nach sechs verlorenen Meisterschaftsspielen in Serie sehr gut.

Es wäre aber ungewöhnlich, wenn Trainer Franjo Lukenda vermeldet hätte, dass in dieser Woche alles glatt gelaufen sei: „Adam Picket hat sich einen Magen-Darm-Virus eingefangen und konnte die ganze Woche nicht trainieren.“

Somit fanden die Übungseinheiten wieder einmal mehr auf Improvisations-Basis statt. Am Mittwochabend hat sogar Franjo Lukenda seine Schuhe mitgebracht, um im Abschluss-Spiel einmal fünf gegen fünf spielen zu können. Das bringt ein Team, das in einer Krise steckt nicht unbedingt weiter.

Jetzt lesen

Zudem macht eine solche Personallage es auch etwas schwerer, Sam Egedi einzuarbeiten, der in seiner zweiten Dorstener Woche weiter ins Team integriert werden musste. Mit den Fortschritten des Briten ist Lukenda sehr zufrieden: „Sam wird immer lockerer, und es kristallisiert sich heraus, dass er genau der Spieler ist, den wir gebraucht haben.“ Egedi war nach dem Spiel gegen Leverkusen durchaus überrascht über das Niveau in der 1. Regionalliga und über die Körperlichkeit, hatte seine Aufgabe aber im Großen und Ganzen sehr gut gemeistert.

Das Match beim Tabellenvierten der 2. Regionalliga wird die BG Dorsten aber nicht nutzen, um mit Egedi zu trainieren. Vielmehr ist ganz klar, dass die Dorstener ins Viertelfinale wollen. Allerdings glaubt der Trainer auch, dass sich die Werner etwas ausrechnen werden: „Die Werner haben ja auch die Tabellen gesehen und wissen, dass es bei uns gerade nicht so gut läuft.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt