BSV Wulfen steht vor dem nächsten Endspiel um die Play-offs

hzBasketball

Die BSV Münsterland Baskets Wulfen träumen in der 1. Regionalliga West weiter vom Einzug in die Play-offs. Voraussetzung dafür: ein Sieg am Samstag über Schlusslicht Essen.

Wulfen

, 01.02.2020, 04:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

1. Regionalliga West

BSV - ETB Wohnbau Miners

Sa. 20 Uhr, SH Gesamtschule Wulfen, Schulten- felder Allee/Midlicher Kamp, 46286 Dorsten.

Für die Essener geht es nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga Pro B wohl im direkten Durchmarsch in die 2. Regionalliga. Sechs Spieltage vor Ende der regulären Saison haben sie zwölf Punkte Rückstand auf den rettenden zwölften Platz und die BG Dorsten.

So ist die Partie in Wulfen für die Gäste das erste von sechs Endspielen, und sie dürften dementsprechend motiviert antreten. Verlieren die ETB Wohnbau Miners am Samstag, ist ihr Abstieg besiegelt.

Auch Wulfen braucht den Sieg

Darauf kann der BSV natürlich keine Rücksicht nehmen. Für die Wulfener zählt bei vier Punkten Rückstand auf Platz acht und die Play-offs ebenfalls nur ein Sieg. Der könnte sie angesichts der schweren Aufgaben von Hagen, Herten, Deutz und Leverkusen ein gutes Stück näher an die Konkurrenz bringen. Doch dafür ist wie immer volle Konzentration angesagt.

Jetzt lesen

Denn auch wenn die Wohnbau Miners in dieser Saison erst ein einziges Spiel gewonnen haben, verfügen sie doch über wirklich gute Spieler. Allen voran US-Aufbauspieler Chris Alexander. Der 36-Jährige hat mit Wulfens Trainer Gary Johnson noch gemeinsam in der Pro A gespielt. Der Topscorer der Essener wird wohl nicht völlig auszuschalten sein. Umso wichtiger ist es, dass die BSV-Defensive seine Nebenleute unter Kontrolle hält.

Wulfen kann komplett antreten. Überragender BSV-Akteur beim 88:81-Hinspielsieg war Center Michael Haucke mit 30 Punkten.

Gedenken an Kobe Bryant

Vor dem Spiel wollen beide Teams mit einer besonderen Aktion an den vor einer Woche tödlich verunglückten NBA-Star Kobe Bryant erinnern.

Lesen Sie jetzt