BSV Wulfen meldet erste Vertragsverlängerung

Basketball

Anders als die Fußballer können sich die Basketballer ganz auf die Saison 2020/21 konzentrieren. Der BSV Wulfen meldet jetzt die erste Vertragsverlängerung für seine Regionalliga-Herren..

Wulfen

, 30.03.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fans des BSV Wulfen

Die Fans des BSV Wulfen werden ihr Team auch in der kommenden Saison anfeuern. Einer der Spieler des aktuellen Kaders ist mit Sicherheit wieder dabei. © Joachim Lücke

Flügelspieler Jonas Kleinert gab dabei gleich die Zusage für zwei weitere Jahre bei den Münsterland Baskets.

Jonas Kleinert, BSV Wulfen

Jonas Kleinert (am Ball) besticht durch seinen Drang zum Korb, ist aber auch aus der Distanz gefährlich. © Ralf Pieper

Der frisch gebackene Spieler des Jahres des BSV aus Hervest-Dorsten verpasste in der vergangenen Saison wie neben ihm nur US-Spielmacher Bryant Allen keines der 25 Saisonspiele. Der 22-jährige Kleinert erzielte dabei 228 Punkte (9,1 im Schnitt) und war damit hinter Allen, Michael Haucke, Hendrik Bellscheidt und Alexander Winck fünftbester Werfer im Wolfsrudel. Im Schnitt stand die Nummer 11 des BSV 21:16 min auf dem Feld, holte 2,6 Rebounds, gab 1,2 Assists und war mit einer Quote von 35,2 Prozent drittbester Dreierschütze seines Teams. 42 von 119 Dreiern fanden ihren Weg durch die gegnerische Reuse.

In der kommenden Saison soll der Linkshänder, der aus der Jugend der BG Dorsten stammt, eine noch wichtigere Rolle auf dem Feld einnehmen.

Trainer Gary Johnson ist sehr glücklich, dass Jonas Kleinert zwei weitere Jahre an seiner Seite bleibt. Er lobt Kleinert für seinen Trainingsfleiß, seine gute Verteidigung, seinen Zug zum Korb und seine Spielintelligenz: „Jonas wird in der kommenden Saison weiter zum Leistungsträger reifen. Ich bin sehr froh, dass er bei uns bleibt.“

Jetzt lesen

Kleinert selbst erklärte: „Ich bin dankbar für die letzte Saison, ich konnte mich unter Gary sehr weiterentwickeln. Auch kann ich mit dem Gesamtkonzept des BSV Wulfen sehr gut identifizieren. Jungen Spielern eine Perspektive zu geben, gelingt dem Verein mit Coach Gary Johnson sehr gut. Die Wulfener Fans sind unglaublich und ich fühle mich sehr wohl hier.“

Lesen Sie jetzt