Vereine sehnen den Wiedereinstieg nach Corona herbei

hzTennis

Der Westfälische Tennis-Verband hofft auf eine Öffnung der Tennisanlagen in Westfalen unter Einschränkungen nach dem 3. Mai - und mit ihm alle Tennisspieler in Dorsten.

von Dienste

Dorsten

, 26.04.2020, 06:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Still ruht sie in der Sonne: die Clubanlage des SuS Tennis Hervest Dorsten. Nur das Gezwitscher der Vögel deutet hier aktuell darauf hin, dass doch eigentlich Frühling und damit Tennis-Zeit ist. Das herrliche Wetter hätte sonst in den letzten Wochen sicherlich schon das ein oder andere Mitglied auf die heimischen Plätze gelockt. Doch wie so viele andere Vereine, Gaststätten und Geschäfte muss der SuS geschlossen bleiben.

Jetzt lesen

Dennoch hoffen die Verantwortlichen auf ein baldiges „Go“ von der Landesregierung. In einigen Bundesländern dürfen die Vereine bereits seit dem vergangenen Montag ihre Pforten wieder öffnen. Damit die Plätze am Tag X auch startklar sind, kümmert sich ein kleines Team derweil liebevoll um die Platzpflege. Tägliches Abziehen und Wässern ist unerlässlich, damit die Plätze den Mitgliedern - hoffentlich möglichst bald - ohne Einschränkungen zur Verfügung gestellt werden können.

Jetzt lesen

Neben der Platzpflege wird im Hintergrund auch eifrig an Plänen für eine eventuell mögliche Öffnung des Clubhauses gearbeitet. So stehen die ersten Fläschchen Desinfektionsmittel schon für den Einsatz bereit. Wie eine solche Öffnung genau aussehen könnte, hängt letztlich auch von den Vorgaben der Regierung ab.

Jetzt lesen

Noch nicht ganz aufgegeben haben die Hervester die Hoffnung auf das geplante Mixed-Turnier im Juli. Auch hier gilt allerdings, dass die offiziellen Vorgaben abgewartet und von Vereinsseite auch erfüllbar sein müssen.

Vorsitzender Patrick Steffes freut sich bislang über die große Solidarität der Vereinsmitglieder. Bisher sind nur sehr vereinzelt Forderungen in Bezug auf eine Rückzahlung des Beitrags bei den Verantwortlichen eingegangen. Der überwiegende Teil zeigt Verständnis für die Situation und hofft, schon bald die Freiluftsaison 2020 eröffnen zu können. Die Plätze wären jedenfalls dank dem unermüdlichen Einsatz der freiwilligen Helfer startklar.

Vorbereitung auf den Tag X

Da die Vorbereitung für das Wiederaufnehmen des Spielbetriebs unter Umständen etwas Zeit benötigt, will der WTV seine Vereine auf den Tag X vorbereiten, wenn möglicherweise wieder Tennis unter Einschränkungen gespielt werden kann. Für diesen Fall hat der Verband „Richtlinien für das Tennisspielen im Verein“ erstellt, an die es sich unbedingt zu halten gelte, um einerseits das Spielen zu ermöglichen und gleichzeitig für größtmögliche Sicherheit zu sorgen.

Für die Sicherstellung der Richtlinien muss von jedem Verein ein Corona-Beauftragter benannt werden. Dieser kann aber für das Nichteinhalten der Vorschriften nicht haftbar gemacht werden. Die Vereine besitzen auf ihren Anlagen das Hausrecht und sind somit auch befugt, Mitglieder, die sich nicht an die Richtlinien halten, eigenständig von der Anlage zu verweisen.

Die WTV-Richtlinien im Überblick

In der Verantwortung des Vereins:

‘ Corona-Beauftragten zur Sicherstellung aller Vorschriften benennen.

‘ Händewaschen mit Seife ermöglichen.

‘ Ausschließlich Einweg-Papierhandtücher benutzen.

‘ Desinfektionsmittel bereitstellen.

‘ Toiletten zugänglich und rein halten

‘ Die Spielerbänke/-stühle sind mit mind. 2 Meter Abstand zu positionieren.

‘ Regelmäßige Leerung der Abfallkörbe Duschen und Umkleiden bleiben zunächst geschlossen, gültige gesetzliche Bestimmung beachten. ‘ Die Nutzung der Clubgaststätten richtet sich nach den jeweils gültigen gesetzlichen Verordnungen für die Gastronomie. Wartebereiche für Spieler markieren, um die Abstandsregelung gerade an der Belegungstafel sicherzustellen.

In der Verantwortung der Spieler und Trainer:

‘ Bei Krankheitssymptomen wie Fieber und Husten zu Hause bleiben.

‘ Tennissachen getrennt vom Spielpartner ablegen.

‘ Kein Handshake.

‘ Eigenes sauberes Handtuch (z.B. als Unterlage fürs Sitzen, Schweiß abwischen) Der Mindestabstand (2 Meter) zu anderen Personen muss zu jeder Zeit auf der Anlage eingehalten werden.

Lesen Sie jetzt