Der ZRFV Lembeck läutete reiterliche fünfte Jahreszeit ein – Pferde waren verkleidet

hzReiten

Das Winterturnier des ZRFV Lembeck ist mit vielen Erfolgen für Reiterinnen und Reiter der heimischen Vereine gelungen. Besonderen Anklang fand das Kostümspringen vor voller Halle.

von Armin Dille

Lembeck

, 25.02.2020, 07:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Mit einer munteren Mannschaftsspringprüfung mit Kostümwertung läutete der Zucht-, Reit- und Fahrverein Lembeck am vergangenen Wochenende die reiterliche fünfte Jahreszeit ein. Vor vollen Zuschauerrängen gaben sich in der Reithalle des ZRFV Lembeck Einhörner, Schornsteinfeger, Indianer, Cowboys, Schlümpfe und mehr kostümtechnisch ein reitsportliches Stelldichein.

Jury beim Kostümspringen: Rudolf Haller (l.) und Ferdinand Graf von Merveldt (o.).

Jury beim Kostümspringen: Rudolf Haller (l.) und Ferdinand Graf von Merveldt (o.). © Joachim Lücke

Den Sieg holten sich letztlich die „Schornstein Masters“ vor den „Frechen Früchtchen“ und dem Team „Charlys Einhörner“. Die Lembecker „Indianerinnen“ mit Sophie Heitmann und „Candy Crush“, Sarah Nothnagel mit „Teddy‘s Boy“, Theresa Arentz mit „Captain Sharky“ und Nele Potthast mit „Ferro“ – deren Sturz an einem Hindernis zum Glück glimpflich verlief – platzierten sich auf Rang vier.

Jetzt lesen

In der Kostümwertung – fachkundig vom Vorsitzenden des Festkommitees Dorstener Karneval, Rudolf Haller, und Ferdinand Graf von Merveldt vorgenommen – ritten in die Platzierungsränge die Teams „Schornstein Masters“, „Charlys Einhörner“ und „Master Schlümpfe“.

Der stellvertretende Vorsitzende des ZRFV Lembeck, Daniel Bügers, zeigte sich angetan vom Zuspruch bei der kostümorientierten „Sonderprüfung“ und den weiteren Prüfungen: „Es ist alles gut gelaufen. Trotz des schlechten Wetters am Sonntag waren die Teilnehmer- und Zuschauerzahlen sehr gut.“

Lokalmatadorin Sarah Nothnagel und „Teddy‘s Boy“ meistern das Hindernis in der Mannschaftsspringprüfung Klasse A** mit Kostümwertung.

Lokalmatadorin Sarah Nothnagel und „Teddy‘s Boy“ meistern das Hindernis in der Mannschaftsspringprüfung Klasse A** mit Kostümwertung. © Joachim Lücke

Und so konnten sich die Lembecker Vereinsverantwortlichen auch über viele Erfolge ihrer Reiterinnen und Reiter freuen. Im Dressurreiterwettbewerb siegte die Mannschaft des Ausrichters mit Mara Hülsdünker mit „Daisy“, Lara-Sophie Hebing mit „Kilgolgan Hazy“, Lia Antonia Schunke mit „Don Lino“ und Nele Ponanta mit „Cubanero F“ (Wertnote 22,50).

Neben weiteren guten Lembecker Platzierungen schlug für Nele Ponanta mit „Cubanero F“ ein Sieg in einer E-Dressurprüfung zu Buche (Wertnote 7,4). Einen Lembecker Doppelerfolg gab es im Dressur-Wettbewerb, in dem sich Merle Kötters mit „Chocolate FH“ auf Rang eins (7,6) vor Vereinskameradin Aliya Kaesling mit „Kilgolcan Hazy“ (7,4) platzierte.

Viele fleißige helfende Hände begleiteten das Lembecker Reitturnier.

Viele fleißige helfende Hände begleiteten das Lembecker Reitturnier. © Joachim Lücke

Noemi Sunshine Thurn vom RV Lippe-Bruch Gahlen siegte mit „Sunshine‘s Copilot“ im Standard Springwettbewerb (0,00 Strafpunkte/34,68 Sekunden) und mit dem gleichen Pferd auch in der E-Springprüfung (0,00/32,28), in der sie mit „Chicke Deern NRW“ zudem noch Rang drei belegte (0,00/32,50).

Auch die Pferde waren passend zum Karneval geschminkt.

Auch die Pferde waren passend zum Karneval geschminkt. © Joachim Lücke

Marie-Theres Roccaro (ZRFV Dorsten) konnte sich über den Sieg in der 1. Abteilung der L-Springprüfung freuen, den sie mit „Lillifee“ errang (0,00/57,38). Darline Blanke (PSV St. Michael Endeln) platzierte sich mit „Charles“ in dieser Prüfung auf Rang drei (0,00/59,29). In der L-Mannschaftsstilspringprüfung kam das Team „Mix“ mit Mona Böcker, Alexandra Kunert (beide LRFV Kirchhellen), Luisa Kläsener (ZRFV Dorsten) und Marie Christin Niemand (RSV Zur Linde) auf einen ansprechenden dritten Rang (23,10).

Lesen Sie jetzt