Hannah Eifert trumpft bei der Westfalenmeisterschaft auf

hzTennis

Hannah Eifert vom TC Deuten hat den wichtigsten Jugend-Einzeltitel im Westfälischen Tennisverband gewonnen.

von Jan-Henning Janowitz

Deuten

, 25.08.2020, 11:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei den 63. Westfälischen Jugendmeisterschaften in Münster siegte Eifert in der Altersklasse U14. Zudem wanderten drei Bronzemedaillen nach Dorsten.

Eigentlich hätten die Meisterschaften schon vor den Sommerferien stattfinden sollen und wurden zunächst abgesagt. Dann brachte der WTV jedoch noch eine abgespeckte Version ohne Doppel an den Start. Hannah Eifert, die sich seit dem Wiederbeginn der Turniere ohnehin in bestechender Form befindet, ließ an ihrer Überlegenheit in der U14 keinen Zweifel aufkommen und siegte ohne Satzverlust.

Drei weitere Halbfinalisten

Ihre Mannschaftskameradin Anna Beßer spielte sich bei der U18 bis ins Halbfinale und musste sich dort der späteren Siegerin Joelle Steur vom Zweitliga-Aufsteiger Tennispark Versmold geschlagen geben. Als Jahrgangsjüngere spielte sich auch Eva Bennemann bei der U14 bis ins Halbfinale und verlor knapp gegen Eiferts Finalgegnerin Lea von Kozerowski.

Auch Noah Wesselmann vom BVH Tennis konnte sich bis ins Halbfinale vorspielen und unterlag dort Julius Seitz vom TC GW Bochum mit 2:6/1:6.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt