Lembeck bittet den SVS zum Pokalfight

Fußball

Der SV Schermbeck hat die erste Pokalpleite schon hinter sich. In Lembeck soll es in der zweiten Runde auf Kreisebene aber keine böse Überraschung geben. Auch Rot-Weiß Deuten und Rot-Weiss Dorsten tragen ihre Spiele bereits heute aus. Beide stehen dabei vor durchaus anspruchsvollen Aufgaben.

DORSTEN / SCHERMBECK

10.08.2015, 16:47 Uhr / Lesedauer: 1 min

Kreispokal, 2. Runde SV Lembeck - SV Schermbeck Di. 19 Uhr, SA Am Hagen, 46286 Dorsten.

Die Partie beginnt um 19 Uhr, in der Hoffnung, sie auf Rasen austragen zu können. Klaus Kalter hat nicht die beste Mannschaft an Bord, da einige Studenten nicht pünktlich am Hagen sein können. Er zweifelt aber nicht an der Motivation: „Wir werden ein schlagkräftige Truppe aufbieten können, die Schermbeck das Leben schwer macht.“

SVS-Trainer Christoph Schlebach wird ein paar verletzungsbedingte Veränderungen vornehmen müssen. Er geht jedoch davon aus, dass diese Mannschaft stark genug sein wird, um beim A-Ligisten zu gewinnen.

C. Flaesheim - RW Deuten Di. 19 Uhr, SA Dr.-Hermann-Grochtmann-Straße, 45721 Haltern.

Beim Halterner A-Ligisten dürfen sich die Deutener auf einen heißen Pokalfight einstellen. „Wir werden den Deutenern hier nicht den roten Teppich ausrollen“, kündigt Flaesheims Co-Trainer Sven Spyra an. In der vergangenen Saison spielte die Concordia in der Staffel A2 als Aufsteiger eine sehr gute Rolle und wurde auf Anhieb Vizemeister.

RW Dorsten - SC Reken Di. 18.30 Uhr, SA Am Jahnplatz, 46282 Dorsten.

Gegen den Fusionsverein aus Reken können die Dorstener zunächst einmal in die Rolle des Außenseiters schlüpfen, spielen die Gäste doch mit ihrer ersten Mannschaft in der Bezirksliga. Abzuwarten bleibt, ob sich die neuformierte Mannschaft der Rekener zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison bereits gefunden hat.

Lesen Sie jetzt