BG Dorsten meldet einen Abgang und einen Heimkehrer

Basketball

Die Rückkehr von Felipe Galvez Braatz zur BG Dorsten hatte die Dorstener Zeitung bereits vermeldet. Jetzt machte die BG sie amtlich. Doch es gab noch weitere Personalien zu verkünden.

Dorsten

, 05.06.2020, 17:44 Uhr / Lesedauer: 2 min
Felipe Galvez Braatz

Felipe Galvez Braatz (r.) kehrt nach zwei Jahren zurück zur BG Dorsten. © Unverfehrt

Während Felipe Galvez Braatz wie berichtet zu seinem Stammverein BG Dorsten zurück kehrt, verlässt ein anderer Spieler des WBV-Pokalsiegers von 2019 Dorsten mit noch unbekanntem Ziel: Rene Penders.

Der Flügelspieler kam 2015 vom Lokalrivalen BSV Wulfen zur BG. „Trotzdem wurde ich hier sehr herzlich aufgenommen und habe viele Freunde gefunden“, erklärte er jetzt. Und weiter: „Es gab nun sportliche Möglichkeiten, zu denen ich einfach nicht nein sagen konnte, und ich möchte nun den nächsten Schritt gehen.“

Rene Penders, BG Dorsten

Rene Penders stellt sich einer neuen Herausforderung - die aber wohl auch in der 1. Regionalliga liegt. © Joachim Lücke

Eine Rückkehr zum BSV wurde aus Wulfen am Freitag dementiert. Die neue sportliche Herausforderung dürfte aber wohl in der 1. Regionalliga liegen, wenn man die Pressemitteilung der BG Dorsten zum Penders-Wechsel liest. BG-Coach Franjo Lukenda sagt da: „Da Rene ... zurecht einen hervorragenden Ruf in dieser Liga besitzt, werden wir ihn mit Sicherheit mit großem Applaus nächste Saison in der KIA Baumann begrüßen. Egal zu welcher Mannschaft Rene geht, sie bekommen auf jeden Fall einen echten Kämpfer, der niemals aufgibt.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Derby

Das große Dorstener Basketball-Derby zwischen der BG Dorsten und dem BSV Wulfen war wieder einmal hochspannend. Beide Teams schenkten sich nichts. Am Ende behielt die BG knapp, aber verdient die Oberhand.
08.03.2020
/
© Joachim Lücke
© Joachim Lücke
© Joachim Lücke
© Joachim Lücke
© Joachim Lücke
© Joachim Lücke
© Joachim Lücke
© Joachim Lücke
© Joachim Lücke
© Joachim Lücke
© Joachim Lücke
© Joachim Lücke
© Joachim Lücke

So sehr Lukenda den Weggang des 32-jährigen Penders als vorbildlichen Kämpfer bedauert, weil der nicht nur auf dem Feld, sondern auch von der Bank stets wichtige Impulse fürs Team gegeben habe, so sehr freut sich der Dorstener Trainer über die Rückkehr von Aufbauspieler Felipe Galvez Braatz.

„Die Rückkehr von Felipe zeigt eindeutig die Richtung, in die wir gehen wollen. Wir möchten ein jüngeres Team, dass die BG verkörpert und sich mit dem Verein identifiziert. Da ist Felipe natürlich ein Paradebeispiel.“

Jetzt lesen

Die Personalie sei aber weit mehr als eine „Feelgood-Aktion“, erklärte Lukenda: „Ich erwarte viel von Felipe, da ich auch weiß, was er im Stande ist zu leisten. Ich glaube, dass ihm die Zeit in Düsseldorf und vor allem in der ProB geholfen hat. Er hat auf hohem Niveau trainiert und gespielt. Bei uns soll er nun zu einem echten Führungsspieler reifen.“

Der Aufbauspieler selbst fasst seine Ziele so zusammen: „Die BG Dorsten ist mein Heimverein, und dieses Jahr kam trotz vieler Angebote für mich nur Dorsten in Frage, weil ich mich in Dorsten sehr wohl fühle und die Leute sehr gut kenne. Ich bin immer etwas in Kontakt mit Franjo geblieben und habe mir gerne Dorstener Spiele angesehen, wenn ich mal die Zeit hatte. Ich bin voller Vorfreude auf die anstehende Saison und erwarte von uns, dass wir nächste Spielzeit schönen Teambasketball liefern, möglichst viele Spiele gewinnen und natürlich zwei Derbysiege einfahren.“

Felipe Galvez Braatz kehrt vom Pro-B-Ligisten Giants Düsseldorf zurück an die Lippe. In der zweiten Klasse war er in der Grundschul-AG mit dem Basketballvirus infiziert worden und hat seit der U10 sämtliche Jugendmannschaften bei der BG durchlaufen. Parallel spielte Galvez Braatz für die Metropol Baskets Ruhr erfolgreich in der Jugend- und Nachwuchsbasketball-Bundeliga. Zu Beginn der Saison 18/19 wechselte er zu den ART Giants Düsseldorf und wurde mit ihnen direkt in seiner ersten Saison Meister der 1. Regionalliga

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt