Schafft Judy Reynolds den Sprung zu Olympia?

Reiten

Der Weg zu den Olympischen 2020 in Tokio führt für Judy Reynolds über Rotterdam.

Lembeck

, 15.08.2019, 10:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schafft Judy Reynolds den Sprung zu Olympia?

Judy Reynolds kämpft bei der EM in Rotterdam mit der irischen Mannschaft um ein Ticket für Olympia 2020 in Tokio. © picture alliance / dpa

Ab Montag geht es für die irische Dressurreiterin und ihre Nationalmannschafts-Kollegen bei der Europameisterschaft in der holländischen Hafenstadt um ein Ticket nach Japan.

Die irische Mannschaft, zu der neben Reynolds und ihrem Vancouver K noch Kate Dwyer mit Snowdon Faberge, Heike Holstein mit Sambuca, Anna Merveldt mit Esporim gehören, hat sich in Deutschland auf die EM vorbereitet und reist von hier zu den Titelkämpfen. Am Sonntag steht dort zunächst die tierärztliche Untersuchung der Pferde auf dem Programm.

Noch nie als Team dabei

Für die Iren wäre es die erste Qualifikation als Mannschaft. Judy Reynolds, die ihre Pferde in Lembeck auf dem Hof Elwermann einstellt, sowie Heike Holstein und Anna Merveldt sammelten als Einzelstarterinnen bereits olympische Erfahrung.

In Rotterdam sind insgesamt drei Olympia-Tickets zu vergeben. Topfavorit auf eines davon ist die Equipe aus Dänemark. Irland muss sich beim Kampf um die verbleibenden zwei Plätze mit Österreich, Portugal, der Schweiz, Finnland, Belgien und Luxemburg messen. Deutschland, Großbritannien, die Niederlande, Spanien und Schweden sind bereits für Tokio qualifiziert. Ihr Abschneiden hätte auf die Qualifikation Irlands deshalb keine Auswirkungen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt