So spielte der SV Dorsten-Hardt am Freitag gegen den VfB Hüls

hzFussball

Eine alles in allem überzeugende Leitung boten die Landesliga-Fußballer des SV Dorsten-Hardt am Freitagabend in ihrem ersten Testspiel gegen Landesliga-Absteiger VfB Hüls.

von Armin Dille

Hardt

, 12.07.2019 / Lesedauer: 2 min

Testspiel

SV Hardt - VfB Hüls 3:1

Der Hardter Trainer Martin Stroetzel zeigte sich so auch zufrieden: „Die Neuzugänge haben sich gut präsentiert. Und das Gute ist, dass die Mannschaft lebt.“

In der Anfangsphase tauchten die Marler Gäste von Trainer Christoph Schlebach einige Male gefährlich vor dem Hardter Tor auf. Einen scharfen Schuss von halbrechts konnte SVH-Keeper Till Hohenhinnebusch nur zu kurz abwehren und VfB-Angreifer Marvin Poggel staubte zur 1:0-Führung ab (14.). Nach und nach bekamen die Hardter die Gäste aber besser in den Griff. Einen feinen Pass von Tim Wellers erlief Daniel Moritz und vollstreckte zum 1:1-Ausgleich (17.). Und nach einer Flanke von Wellers war erneut Moritz zur Stelle und erzielte den 2:1-Halbzeitstand für den SV Hardt (36.).

Ridderusch verhindert den Ausgleich

Weitere Hardter Chancen schlossen sich nach der Pause an. Und mit einem tollen Reflex lenkte Neuzugang Timo Ridderbusch, der nach dem Seitenwechsel im Hardter Tor stand, das Leder über die Querlatte (87.). Nach einer starken Ballbehauptung von Jannis Scheuch jagte dann Hendrik Bromkamp das Leder aus vollem Lauf zum 3:1-Endstand ins VfB-Tor (88.).

Lesen Sie jetzt