Tolle Fairplay-Geste des SV Lembeck II

hzFussball

Beim B-Liga-Spiel zwischen dem SV Lembeck II und dem SV Altendorf kam es am Donnerstag zu einer wirklich nicht alltäglichen Fair-Play-Aktion.

Lembeck

, 02.10.2020, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

0:2 verloren. Erst ein Punkt aus drei Spielen. Für den SV Lembeck II läuft es in der Kreisliga B 2 Recklinghausen in dieser Saison einfach noch nicht rund. Einen Gewinner hatten die Lembecker aber am Donnerstagabend beim Match gegen den SV Altendorf auf jeden Fall in ihren Reihen: Tim Flicke.

Es war kurz nach dem Seitenwechsel, Altendorf führte nach einem Tor von Tim Kusch (35.) mit 1:0, da rasselten Flicke und Altendorfs Keeper Christian Süß im Gästestrafraum zusammen. Flicke stürzte und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter.

Jetzt lesen

Doch da ging der Lembecker zum Unparteiischen und erklärte ihm, dass Süß zuerst am Ball gewesen sei und diesen regelkonform gesichert habe. Der Schiedsrichter nahm seinen Pfiff daraufhin zurück, und es ging beim Stand von 0:1 weiter.

„Weltklasse“, lobte Altendorfs Trainer Christian Martschat die Aktion: „Wir haben Donnerstag schon eine Kiste Bier dafür spendiert, aber da überlegen wir uns auch noch was Besonderes.“

Kurz nach der starken Aktion bauten die Gäste ihre Führung durch Lukas Berg aus (58.). Lembeck bekam später noch einen Elfmeter. Der war berechtigt, aber erfolglos – Christian Süß hielt.

Lesen Sie jetzt