Corona kam nicht nur ungelegen - TF Wulfen ziehen Saisonbilanz

Tennis

Die Corona-Pandemie hat auch die Tennisfreunde Wulfen getroffen. Sportlich gesehen hatte der Abbruch der Wintersaison für die Wulfener aber durchaus sein Gutes.

von Dienste

Wulfen

, 10.04.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Igor Koroshilov, Tennisfreunde Wulfen

Igor Koroshilov und die erste Herrenmannschaft der Tennisfreunde Wulfen haben den Klassenerhalt geschafft. © Joachim Lücke

Tennishalle und Vereinsgelände geschlossen, Saisonabschlussfeier und Jahreshauptversammlung abgesagt – angesichts der Corona-Krise haben die Wulfener Tennisfreunde Sport und Vereinsleben auf Null gefahren. Nicht schön, aber selbstverständlich. Denn Abstand halten ist das Gebot der Stunde. Positiv immerhin: Durch den vorzeitigen Abbruch der Wintersaison 2020 konnten die Tennisfreunde all ihre sportlichen Ziele erreichen.

Jetzt lesen

Zu verdanken ist das auch einer für alle Vereine fairen Entscheidung des Westfälischen Tennisverbands (WTV). Demnach wurde keine Mannschaft durch den vorzeitigen Abbruch der Spielrunde benachteiligt. Wer rechnerisch nicht sicher abgestiegen war, durfte die Liga halten. Wer noch aufsteigen konnte, durfte aufsteigen. Für Wulfen heißt das: Die erste Herrenmannschaft bleibt in der Münsterlandliga, die Herren 30 steigen in die Bezirksliga auf und die Herren 2 in die Bezirksklasse. Nun hoffen alle Wulfener auf ein Ende der Corona-Krise und einen möglichst baldigen, wenn auch verspäteten, Start in der Sommersaison!

Am Ende auch mal Glück gehabt

Wulfens erste Herren zeigten nach ihrem letztjährigen Aufstieg, dass sie auch in der Münsterlandliga mithalten können. Die Mannschaft um Topspieler Igor Khoroshilov konnte aus den ersten vier Spielen zwar nur einen Punkt holen, scheiterte aber ein ums andere Mal nur an fehlendem Glück und Verletzungssorgen. Dass es am Ende nicht zu einem Showdown gegen den Abstieg kam, lag am Corona-bedingten Abbruch der Saison.

Jetzt lesen

Auch ohne Corona-Abbruch der Wintersaison 2020 wäre den Wulfener Herren 30 der Aufstieg in die Bezirksliga nicht zu nehmen gewesen. 17 überwiegend glatten Einzelsiegen aus den ersten drei Spielen stand nur eine knappe Niederlage im Matchtiebreak gegenüber. Jetzt lautet das Ziel für das kommende Jahr: Durchmarsch in die Münsterlandliga.

Zweite Herren steigen auf

Mitten in einem spannenden Titelrennen hatten die Herren 2 der Wulfener Tennisfreunde gerade ihre erste Niederlage einstecken müssen, da verhalf ihnen der Corona-bedingte Abbruch der Wintersaison 2020 zum Aufstieg in die Bezirksklasse. Nach zuvor mehreren glatten Siegen, dürfte das Team um Kapitän Johannes Samson eine Klasse höher gut aufgehoben sein. In einem „normalen“ Spieljahr allerdings hätte am Ende auch gut und gern der undankbare zweite Tabellenplatz stehen können.

Lesen Sie jetzt