Ein Neuzugang und drei Heimkehrer - so rüstet der TuS Gahlen auf

hzFussball

In der laufenden Saison ist der TuS Gahlen in der Kreisliga A 1 RE härtester Verfolger von Spitzenreiter Ramsdorf. Nächste Saison greift der TuS aber richtig an - egal in welcher Liga.

Gahlen, Deuten

, 19.02.2020, 10:27 Uhr / Lesedauer: 1 min

Schon in der Winterpause haben sich die Gahlener verstärkt. Vom SV Dorsten-Hardt stieß Michel Abelmann zur Elf von Trainer Thomas Grefen. Der 20-Jährige wurde in der Jugend des SV Schermbeck ausgebildet. Von dem schnellen, trickreichen Linksfuß erhoffen sich die Gahlener schon in der Rückrunde Impulse. Für den Sommer hat der TuS dann gleich mehrere Verstärkungen fix.

Kevin Vengels (l.) und Fabrice Werner (hinten) kehren im Sommer von Rot-Weiß Deuten zum TuS Gahlen zurück.

Kevin Vengels (l.) und Fabrice Werner (hinten) kehren im Sommer von Rot-Weiß Deuten zum TuS Gahlen zurück. © Ralf Pieper

Mit Kevin Lachs (31), Fabrice Werner (28) und Kevin Vengels (28) kehren dann gleich drei Spieler vom Landesligisten Rot-Weiß Deuten zurück nach Gahlen. Die Verbindungen zu dem Trio waren auch nach ihrem Wechsel nach Deuten stets eng geblieben. „Neben dem hohen Zuwachs an fußballerischer Qualität sind wir deshalb davon überzeugt, dass die Jungs sich auch nahtlos in die Mannschaft und das bekannte Umfeld einfügen werden“, erklärt Gahlens Sportlicher Leiter Andre Hoppius: „Alle drei kommen hoch ambitioniert an ihre alte Wirkungsstätte zurück.“

Lesen Sie jetzt