08/20 schon in Form

DORTMUND Dortmunds Landesligisten in Torlaune – nur der Aplerbecker SC verlor beim Oberligisten in Iserlohn, schlug sich beim 1:3 aber ordentlich.

von Von Alex Nähle und Dirk Krampe

, 03.02.2008, 20:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zu einem klaren Sieg kam der TuS Eving.

Zu einem klaren Sieg kam der TuS Eving.

SF Oestrich-Iserlohn - ASC 09 Dortmund 3:1 – Die Trainer Hannes Wolf und Dominik Buchwald waren die ältesten Aplerbecker auf dem Platz. Wolf fand, dass sich seine Jungs gut verkauften. Nach drei Treffern der Gastgeber traf noch einmal Miguel Moreira für den ASC (69.). Philipp Mihajlovic, Ediz Bas, Jörg Sauerland und Daniel Weies spielten noch nicht.

Wacker Obercastrop - Mengede 08/20 0:4 – Völlig zufrieden registrierte 08/20-Trainer Mario Plechaty den klaren Erfolg beim Bezirksliga-Zweiten. Sascha Bauch (10.), Tilly Ethirmanasingam (40., Foulelfmeter), Savvas Savvidis (70.) und Julio Alonso (81.) trafen. „Mit solche einer starken Vorstellung habe ich nicht gerechnet“, kommentierte Plechaty. „Sascha Bauch, Savvas Savvidis und unsere Abwehr möchte ich diesmal hervorheben. „Wir haben nämlich kaum Wacker-Chancen zugelassen.“

TuS Eving - SV Hohenlimburg 9:1 – Karsten Gowik beschwichtigte nach dem klaren Sieg gegen den Dritten der Landesliga 2. „Ist nicht aussagekräftig. Wir sind in der Vorbereitung offenbar zwei, drei Schritte weiter als Hohenlimburg.“ Karim Bouzerda und Tim Schwarz trafen dreifach, je einen Treffer steuerten Lmcademali, Tsotoulidis und Kalpakidis bei. Gowik: „Wir haben unsere Chancen konsequent abgeschlossen.“

Hombrucher SV - VfL Kamen 5:0 – Hohe Laufbereitschaft, schöne Tore, aber auch viele Fehlpässe. „Wir haben das Spiel kontrolliert, aber wir haben auch noch viel Arbeit vor uns“, meinte HSV-Trainer Samir Habibovic nach dem klaren Sieg über den Bezirksligisten. Mounir Bazzani traf doppelt, in regelmäßigen Abständen dazu Oliver Ridder, Alex Topolewski und Daniel Wölk.

Lesen Sie jetzt