2:1-Finalsieg: Berghofen macht das Double perfekt

Fußball: Frauen-Kreispokal

Double für die Frauen des SV Berghofen. Nachdem die Spielerinnen am Sonntag bereits die Meisterschaft und den Aufstieg in die Regionalliga bejubeln durften, waren sie auch im Kreispokalfinale am Mittwochabend erfolgreich. Gegen den Landesligisten SG Lütgendortmund ging der SVB nach Verlängerung mit einem 2:1-Sieg vom Platz.

DORTMUND

von Julia Büth

, 19.05.2017, 14:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Berghofer Spielerinnen freuen sich über den Gewinn des Kreispokals.

Die Berghofer Spielerinnen freuen sich über den Gewinn des Kreispokals.

Von Beginn an wollte das Team von Andreas Krüger seiner Favoritenrolle gerecht werden und drängte auf das Tor der SGL. In der 32. Minute traf Lisa Klemann zum 1:0. Die Berghoferinnen machten weiter Druck und wollten die Führung erhöhen.

Entscheidung durch Ließems Distanzschuss

Die SG Lütgendortmund ließ jedoch nicht viele Möglichkeiten zu und glich fünf Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit durch Mounira Kassem aus. In der Verlängerung ließen gerade bei dem Aufsteiger die Kräfte nach, da traf Kapitänin Daniela Ließem mit einem unhaltbaren Distanzschuss aus 25 Metern.

Jetzt lesen

„Die Freude über das Double ist bei allen groß. Trotz der anstrengenden letzten Wochen haben wir eine gute Leistung abgeliefert“, freut sich Meistertrainer Andreas Krüger. Und auch Lütgendortmunds Trainer Christian Sommer lobte das Gerwinnerteam: „Berghofen ist nicht umsonst in die Regionalliga aufgestiegen. Das Team spielt einen guten Fußball.“ Aber auch mit der Leistung seiner Mannschaft zeigte er sich zufrieden. „Wir haben uns gut verkauft und die Berghoferinnen in die Verlängerung zwingen können“, so Sommer.

SVB: König- Wrede, Peck, Rinke- Grothe, Sertznig (84. Kaleja), Klemann, Bedarf (70. Wolenin), Ließem- Cieslik (70. Ehrhardt), Schröder
Lüdo: Kehrbaum- Schuler, Dubbel, Klemann, Hamacher (65. Capobianco)- Kassem, Jöres, Krapp, Konstantinidis, Damancic (70. Gibowski)- Hohm
Tore: 1:0 Klemann (32.), 1:1 Kassem (85.), 2:1 Ließem (106.)

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt