850 Aktive beim Friedenslauf

TSV Kirchlinde

29.05.2007, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das unfreundliche Wetter konnte rund 850 Langstreckler nicht vom Start beim Friedenslauf des TSV Kirchlinde abhalten. Kirchlindes Abteilungsleiter Heribert Heinze zeigte sich mit dem Meldeergebnis hoch zufrieden. Tillmann Goltsch (Hobbyjogger) suchte seine Chance über 10 km, und das war die richtige Entscheidung. Vom Start an war der 28-Jährige Herr des Feldes und ließ sich nach 35:26 Min. als Sieger vor dem früheren Scharnhorster Georg Kott (LG Deiringsen/35:53) und Mario Volmer ( LC Rapid/36:12) feiern. Als Vierter der Gesamtwertung war Reiner Schübbe (LC Rapid) nach 36:26 Min. in der M 55 eine Klasse für sich. Stark zudem die Bittermärker Matthias Kamp (36:39) und Stefan Puchtinger (37:31). Senioren-Siege gab's für Jörg-Peter Teuber (LT Wischlingen) in der M 55 und Dieter Hauptvogel (Tri Geckos) in 42:20 bzw. 42:36 Min. Langhürdler Timo Uhrmacher (TSV Kirchlinde) überraschte durch seinen klaren 10-km-Erfolg bei der A-Jugend nach 39:51 Min. Bei den Frauen setzte sich Heidi Kina (Viermärker WG) in 43:08 Min. durch. Erst kurz vor dem Ziel des Halbmarathons konnte Peter Kurtz (LG Schwerte) mit 1:15:25 Std. seinen Sieg sicher stellen. Auf Rang 3 war Nicklars Achenbach (Hobbyjogger) mit 1:16:16 Std. bester Lokalmatador. In der M 45 setzte sich Wolfgang Ehmsen (Versatel-Team) nach 1:22:36 Std. durch und Alfred Rüßmann (LT Wischlingen) imponierte in der M 70 durch seinen Erfolg in 1:46:46 Std. In der M 65 dominierte Wilhelm Scheer (LT Bittermark) mit 1:49:15 Std. Erneut machte Rita Nowottny-Hupka (LT Wischlingen) ihre Wettkampfhärte deutlich und zeigte, dass sie den Karstadt-Marathon gut weg gesteckt hat. Mit 1:33:05 Std. ließ sie Maria Feyerabend aus Münster (1:35:34) und die vereinslose Regina Tank (1:37:32) klar zurück. Über 5 km musste sich Nadine Horn (TSV Kirchlinde) nur Senioren-Weltmeisterin Birgit Schönherr-Hölscher beugen und wurde Zweite (21:01 Min.). Mz

Lesen Sie jetzt