Achenbach fit für Karstadt-Halbmarathon

11.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Nicklars Achenbach (Hobbyjogger Dortmund) nutzte den Wettbewerb Rund um den Ümminger See über 10 km zu einer Formüberprüfung vor dem Halbmarathon beim Karstadt-Marathon. In 35:09 Min. siegte er. Am Kemnader Stausee gefiel Stephan Stolecki (Tri Geckos) im 10 km-Rennen M 35 durch seinen zweiten Platz in 38:21 Min. Gabriele Barg (TSV Kirchlinde) belegte in der W 45 mit 45:26 Min. Rang zwei. In Kaiserau bestätigte der westdeutsche Seniorenmeister Rainer Schübbe (LC Rapid) seine Form durch seinen 10 km-Sieg der M 55 nach 37:10 Min.. Ebenso waren Karl-Walter Trümper und Hans Paluczynski in der M 65 bzw. M 60 mit 42:56 und 44:06 Min. klar voraus. Der vereinslose Dortmunder Waldemar Grhtza entschied überraschend die M 45-Wertung nach 39:52 Min. knappe sieben Sekunden vor dem Bittermärker Ralf Ermler für sich. 40:40 Min. wurden für den M 50-Zweiten Joachim Lutz (beide LT Bittermark) gestoppt, während Mario Volmer (LC Rapid) in der M 35 mit 36:35 Min. vor Mathias Kamp (LT Bittermark, 36:53) ankam. Als Siegerin bei den Frauen stellte sich Julia Stenzel (TuS Brackel, 46:55) vor. Im Halbmarathon setzte sich Regina Tank (Dortmund) in der W 45 nach 1:39:33 Std. sicher durch. Mz

Lesen Sie jetzt