Adler drückt aufs Gas

Eving schiebt sich nach 2:0 vor Mengede

28.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Eigentlich wollte Ingo Kleefeldt es zum Ende der Saison ruhiger angehen lassen. «Aber wahrscheinlich können wir das gar nicht», meinte der Trainer des TuS Eving-Lindenhorst. Und so hieß es auch beim BV Brambauer noch einmal Vollgas, am Ende gewann der TuS mit 2:0 (2:0). Dabei kamen die Lüner Gastgeber schon früh unter die Räder. Nach der Anfangsviertelstunde flankte Stürmer Oliver Adler auf Christian Löwenberg, der zum 1:0 traf. Weitere 15 Minuten vergingen, da erhöhte mit Adler Evings einzige Angriffsspitze selbst auf 2:0 (30.). Sein Schuss aus der Distanz landete genau im Brambauer Winkel. «Wir haben sehr gut gespielt und haben unsere Ziele zum größten Teil umsetzen können», bilanzierte TuS-Trainer Kleefeldt, der nach den beiden Toren eine recht offene Partie sah. Mit Christian Löwenberg und dem eingewechselten René Bleschke fanden sich gleich zwei Evinger jeweils alleine vor dem gegnerischen Tor wieder und scheiterten. Auf der anderen Seite ließ TuS-Keeper Malte Schulze-Happe keine Gefahr zu, so dass die Evinger in der Tabelle nun punktgleich vor Mengede 08/20 stehen. tib

Lesen Sie jetzt