Amelung erzwingt Wende

Kreisliga B: Bövinghausen unter Flutlicht top / HSC vor Titel / ÖSG aus dem Rennen

15.05.2007 / Lesedauer: 3 min

Unter Flutlicht und vor fast 300 Zuschauern lieferten sich beide Teams eine packende Partie, die den Rahmenbedingungen gerecht wurde: Der Spitzenreiter musste zweimal einen Rückstand hinnehmen, ehe der überragende Patrick Amelung mit einem Hattrick für die Wende sorgte. Verfolger FC Nette blieb durch einen 4:0-Erfolg gegen VfR Kirchlinde im Aufstiegsrennen, muss aber auf Ausrutscher der Bövinghausener hoffen. Stärkster Akteur beim leicht erspielten Sieg war Libero Andreas Bömeke. Nach dem 6:0 von GW Kley über Lüdo ASV ist Germania Westerfilde II definitiv und der SC Dortmund II so gut wie abgestiegen. Neun Punkte Rückstand und ein um 35 Tore schlechteres Torverhältnis lassen beim SC keine Hoffnung mehr zu. Die Kleyer Pascal Schaufuß (2) und Thorsten Ostrzyga (4) haben nun jeweils 22 Saisontore auf dem Konto. Nach ausgeglichener erster Halbzeit steigerte sich Spitzenreiter Hörder SC beim Tabellenzweiten FC Brünninghausen erheblich und siegte noch verdient mit 5:2. Die Gäste unterstrichen ihre Aufstiegsambitionen. Nach dem 5:2 gegen den FC Wellinghofen kann nun nur noch der TuS Eichlinghofen den Hördern theoretisch den Titel streitig machen. Beim Sieger ragte der dreifache Torschütze Dennis Waldeck noch heraus. Mit 3:0 gegen ETuS Schwerte entledigte sich der der Kirchhörder SC II aller Abstiegssorgen. Herausragender Akteur war Schlussmann Dennis Papirowski, der noch einen Handelfmeter parierte (78.). Stefan Kleinschmidt sah nach einer Rangelei ?Rot? (85.). Den höchsten Tagessieg feierten die SF Sölderholz mit 9:0 bei Schlusslicht South Dortmund Soccers. Rafael Krüger erzielte dabei einen Hattrick (68./77./84.). Im Gleichschritt siegte das Spitzentrio. Lediglich zwei Heimsiege trennen Tabellenführer Phönix Eving (9:0 bei Ay Yildiz Derne) noch vom Aufstieg in die A-Liga. Die Verfolger FC Maroc (3:0 beim BV Lünen) und Eving Selimiye Spor (1:0 gegen Gahmen) lauern weiter auf einen Ausrutscher. Phönix führte schon nach 30 Minuten 4:0, Dennis Gillner traf im Dreierpack (21., 48., 53.). Nur mit zehn Spielern trat Lanstrop beim TuS Deusen an und unterlag mit 1:5. Das Gefühl einer 1:0-Führung hatte nach langer Zeit mal wieder Schlusslicht RW Obereving im Duell der ?Kellerkinder? gegen den FC Lünen. Sebastian Bartel (22.) traf für Obereving, bevor die Gäste aus Lünen den Spieß zum 1:2 (80.) noch umdrehten. Trotz großer Personalprobleme entführte der VfL Kemminghausen II beim 1:1 bei Preußen Lünen einen Punkt. Torjäger Sammy Bouyanzar erzielte mit seinem zwölften Saisontreffer spät (86.) den Endstand. Da waren es nur noch zwei: Mit einem 2:2 beim SC Husen-Kurl verabschiedete sich ÖSG Viktoria II aus dem Meisterrennen und muss nun zuschauen, wie Kocatepe Camii (11:0 gegen DJK Körne) und TuS Neuasseln (4:1 bei DJK Schwerte) die Meisterfrage unter sich klären. Nach dem 5:1 beim SuS Derne II bleibt DJK Saxonia im Jahre 2007 witerhin unbesiegt. Benny Knapp (10.) und Markus Gronemeyer (14.) entschieden früh die Partie. Ein Treffer in der Nachspielzeit von Husens Carsten Müller (90.+3) besiegelte letzte realistische Chancen der ÖSG auf den Aufstieg. ÖSG versäumte es gegen neun Husener Spieler, die beim Anpfiff auf dem Platz standen, früh das Spiel zu entscheiden. Stattdessen ging Husen durch Michael Grünberg (26.) sogar in Führung. ?Arbeitsverweigerung? sahen die Fans von DJK Körne beim 0:11-Debakel gegen Spitzenreiter Kocatepe Camii. Ein Hattrick von Kalip (3., 12., 35.) klärte schnell die Fronten. jos/L. J./T. W.

Lesen Sie jetzt