«Anspannung, Vorfreude und Hoffnung»

Patrick Kohlmann vor dem Finale

31.05.2007, 18:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das große Finale im Kampf um den Klassenerhalt der Regionalliga Nord steigt am Samstag (14 Uhr) im Signal Iduna Park, wenn Borussia Dortmund auf Bayer Leverkusen trifft. Der BVB muss die Partie der beiden Bundesliga-Nachwuchsteams unbedingt gewinnen, um ganz auf «Nummer sicher» zu gehen. Borussias Mannschaftskapitän Patrick Kohlmann ist fest davon überzeugt, dass Schwarz-Gelb genau das auch schafft. Wie gut sind denn die BVB-Chancen gegen Bayer? Patrick Kohlmann : Besser denn je. Mit einem Dreier bleiben wir in der Liga. Wir haben es selbst in der Hand und wollen es packen. Das Hinspiel hat der BVB 0:2 verloren. Wie hoch schätzen Sie Bayer jetzt ein? Kohlmann : Ein spielstarkes Team, das zwar schon abgestiegen ist, aber deshalb befreit aufspielen kann. Wir müssen von Anfang an zeigen, dass wir in der Liga bleiben wollen. Sind Sie schon nervös? Kohlmann : Natürlich. Es ist eine Mischung aus Anspannung, Vorfreude und der Hoffnung, dass wir für die Anstrengungen der letzten Wochen belohnt werden. So ist es bei mir aber vor jedem Spiel. Das muss auch so sein, um eine gute Leistung zu bringen. Sind Sie abergläubisch? Kohlmann : Viele Fußballspieler sind es. Aber mein einziger Aberglaube ist es, nicht abergläubisch zu sein. Was machen Sie am Samstag nach dem Spiel? Kohlmann : Es gibt hoffentlich genügend Gründe, um zu feiern. Alle Borussen gehen jedenfalls zusammen essen und das hoffentlich bei bester Laune. Im Hinspiel war der BVB haushoch überlegen, versiebte aber eine Chance nach der anderen und verlor in den Schlussminuten noch 0:2. Wie gehen Sie in das Rückspiel am Samstag? Kohlmann : Die Mannschaft ist fit und will den Sieg. Wir haben genug Selbstbewusstsein um zu wissen, dass wir Bayer weghauen. Geschenke wollen wir nicht. Und wir brauchen sie auch nicht. Interview: Harald Gehring

Lesen Sie jetzt