Noch viel Arbeit in Eichlinghofen, Sharri überrascht im ersten Test nach dem Trainingslager

hzFußball-Testspiele

Der TuS Eichlinghofen hatte im Testspiel gegen den TuS Rahm einige Probleme mit langen Bällen. Der K.F. Sharri hat im ersten Test nach dem Trainingslager einen Bezirksligisten geschlagen.

Dortmund

, 27.01.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 3 min

VfL Kemminghausen - SV Brackel 0:3 (0:1)

Der VfL Kemminghausen musste gegen den Landesligisten eine klare 0:3-Niederlage hinnehmen. Yassir Mhani schoss den SV nach zehn Minuten in Führung gegen den VfL Kemminghausen. In der zweiten Hälfte wurde munter durchgewechselt. Die Entscheidung fiel erst in der 78. Minute als Alessandro Rath auf 2:0 stellte, Patrick Sacher erhöhte sogar noch auf 3:0 (80.)

Jetzt lesen

DJK BW Huckarde - Rot Weiß Germania 0:4 (0:2)

Einen deutlichen Sieg konnte Rot Weiß Germania am Sonntag gegen BW Huckarde einfahren. Mit 4:0 schlug das Team von Alexander Schwarz den Tabellendritten der Kreisliga A1. Für den Bezirksligisten war es das erste Testspiel in diesem Jahr. Der Trainer zeigte sich nach der Partie zufrieden: „Das haben wir ganz gut gemacht.“

Jetzt lesen

Niklas Uellendahl (30.), Yannik Tielker mit einem Doppelpack in der 39. und 63. Minute sowie Raphael Meißner (74.) sorgten für den klaren Endstand. „Wir hatten relativ viel Ballbesitz und haben immer Ruhe bewahrt“, stellte Schwarz fest. Viele Chancen hätte sein Team nicht zugelassen, weshalb es auch ein verdienter Sieg gewesen sei. Mit der bisherigen Vorbereitung ist er ebenfalls zufrieden: „Die Jungs ziehen gut mit.“

KF Sharri - TuS Hannibal 2:1 (1:0)
Der K.F. Sharri ist aus dem Trainingslager zurückgekehrt und feierte im ersten Testspiel danach einen Überraschungserfolg über den Bezirksligisten TuS Hannibal. Sharri gelang dabei ein Blitzstart, schon nach zwei Minuten hatte Seyit Ersoy den A-Ligisten in Front geschossen. Den zwischenzeitlichen Ausgleich von Mahmoud Najdi (52.) konterte Denis Ljatifi (59.).

VfK Weddinghofen - VfR Sölde 0:8 (0:3)

In einen Rausch spielte sich der VfR Sölde gegen den Tabellendreizehnten der A-Liga in Unna-Hamm. Überragender Mann auf dem Feld: Kevin Marquardt mit einem Dreierpack. Es waren erst ein paar Sekunden gespielt, da netzte Marquardt schon. Die zwei weiteren Tore legte er in Hälfte zwei nach (53./60.). Ebenfalls erfolgreich: Boris Mihajlovic (41.), Miguel Simies Dos Santos (43.), Sibar Ibrahim (65.), Tim Marquardt (71.) und Hendrik Hain (87.)

TuS Rahm - TuS Eichlinghofen 2:5 (2:2)

„Letztendlich war es ein hartes Stück Arbeit“, bilanzierte Eichlinghofens Co-Trainer Patrick Semper nach dem 5:2-Erfolg seiner Schützlinge gegen den A-Ligisten TuS Rahm. Marc Neul brachte den Bezirksligisten in der ersten halben Stunde mit einem Doppelpack in Führung. „Das waren zwei individuell gute Situationen“, erklärte Semper.

Noch viel Arbeit in Eichlinghofen, Sharri überrascht im ersten Test nach dem Trainingslager

So richtig zufrieden konnten die Spieler des Bezirksligisten TuS Eichlinghofen noch nicht sein. © Folty

Doch dann habe seine Mannschaft angefangen, unruhiger und hektischer zu spielen. Die Folge: Rahms Kevin Becker traf binnen zwei Minuten erst zum Anschlusstreffer (36.) und dann zum Ausgleich (37.). „Wir haben zu früh in die Spitze gespielt“, sagte der TuS-Trainer. Dadurch hätte Rahm die Bälle einfacher gewinnen und den Gegenangriff einleiten können. „Rahm spielt gute lange Bälle. Wenn man die nicht verteidigt, kriegt man Probleme.“

Jetzt lesen

In Halbzeit zwei brachte Marcel Dickehut die Eichlinghofer aber erneut in Führung (63.), ehe er mit seinem zweiten Treffer in der 86. Minute für die Vorentscheidung sorgte. Den Schlusspunkt setzte dann noch Mavin Pluck mit seinem Treffer zum 5:2. Die anstrengenden Trainingseinheiten der vergangenen Tage habe man seinen Spielern angemerkt, erklärte Patrick Semper nach dem Spiel. „Wir haben in der Vorbereitung viel gemacht, die Spieler hatten müde Knochen.“

FC Roj - SG Gahmen 1:1 (1:0)
Die SG Gahmen strebt Richtung Bezirksliga, der FC Roj ist bereits da. Im Testspiel trennten sich beide Mannschaften schiedlich-friedlich Unentschieden. Obeda Sharbek schoss den klassenhöheren Verein in Front (7.), Ali Özkan glich im zweiten Spielabschnitt für den Tabellenzweiten der Kreisliga A2 aus (53.). Dabei sollte es bleiben. Der nächste Test für Roj steht am Donnerstag, 30. Januar an. Dann geht es gegen den VfB Günnigfeld.


DJK TuS Körne - Dorstfelder SC 4:1 (2:0)

Dominik Grobe, Trainer der DJK TuS Körne war trotz des Erfolges über den Dorstfelder SC nicht wirklich zufrieden. „Heute war es nicht so gut“, sagte er. Dabei schossen Muje Parduzi (20./89.), Marc Müller (29.) und Jonas Lammers (75.) einen klaren Sieg heraus, Florian Schöndorfer (78.) traf für den DSC.

Jetzt lesen

„Die Spieler wirkten etwas platt. Gerade im Vergleich zum Spiel gegen Kaiserau, (dass Körne mit 4:1 gewann, Anm. d. Red.) war es schwächer“, so Grobe. Insgesamt würde die Vorbereitung aber gut laufen. „Die Jungs ziehen gut mit, personell sind alle dabei“.

Viktoria Kirchderne - Arminia Marten 3:2 (1:1)

Zweimal lagen die Kirchderner gegen den A-Ligisten Arminia Marten hinten, zweimal kämpften sie sich zurück. Die Arminia-Führung durch Mert Burak Aslan (27.) egalisierte Tayfun Türkoglu vier Minuten vor der Halbzeitpause. Onur Topcuoglu schoss Kirchderne in der 72. Minute jedoch erneut in Rückstand. Mit einem späten Doppelpack in der 84. und 88. Minute sorgte Viktorias Stürmer Danny Bredehorn noch für einen versöhnlichen Abschluss für den Bezirksligisten.

Lesen Sie jetzt