Arthur Zdunek ist Westfalenmeister

Boxen: Auch Juri Frank erfolgreich

25.05.2007 / Lesedauer: 2 min

In spannungsgeladener Atmosphäre fanden die Finals der Westfälischen Boxmeisterschaft in Minden statt. Einziger Westfalenmeister aus Dortmund wurde im Superschwergewicht der Mengeder Arthur Zdunek (28). Er traf seinen Gegner Simon Gland (Menden) in der zweiten Runde präzise, worauf der Ringrichter den geschlagenen Sauerländer zur Ecke wies. Zdunek wurde durch diesen Abbrucherfolg Verbandsmeister. Im Halbschwergewicht eilt Alfred Harutjunjan (Schmallenberg) momentan von Sieg zu Sieg. Auch Markus Hylla (Nette) konnte ihm den Finalerfolg nicht streitig machen, obwohl er sich so teuer wie möglich in diesem dramatischen Finalkampf verkaufte. Ganz eng war die Entscheidung im Weltergewicht zwischen Ali Omeirat (Wanne-Eickel) und Marcin Onak vom BSV 20 Mengede - zu Gunsten von Omeirat. Dem superschweren Giganten Juri Frank (Mengede) setzte im B-Bestenturnier Ayhan Yildiz (Lengerich) eine mutige Kampfeinstellung entgegen. Sie reichte nicht, um den knappen Punkterfolg von Frank zu verhindern. Zu einer reinen Dortmunder Begegnung kam es im Mittelgewicht zwischen den unerfahrenen Murat Koca (ÖSG Viktoria) und Pierre Karger (BSK 92). Karger präsentierte sich technisch verbessert, schlug aber nicht schnell genug, um sich gegen Koca durchsetzen zu können. Am Samstag setzt der Box-Bezirk Arnsberg sein Jahresturnier mit der Vereinswertung in Plettenberg fort.

Lesen Sie jetzt