Zwei weitere Verlängerungen - auch der Oberliga-Rekordspieler des ASC 09 bleibt

hzFußball-Oberliga

Der ASC 09 bastelt immer weiter an seinem Kader für die Fußball-Oberliga. Neben vielen Jungspunden haben nun auch noch zwei ganz erfahrene Recken ihre Unterschrift unter den Vertrag gesetzt.

Dortmund

, 04.02.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Es ist die Mischung zwischen jugendlichem Elan und erfahrener Gelassenheit, die den Kader des Fußball-Oberligisten ASC 09 ausmacht. Genau diesen Mix möchten die sportlichen Verantwortlichen in Aplerbeck auch in der kommenden Saison beibehalten und sind daher in der Winterpause eifrig dabei, den Kader zu planen.

Oberliga-Rekordspieler für den ASC 09

Zwölf Vertragsverlängerungen hat der ASC mittlerweile sicher. Topstürmer Maximilian Podehl bleibt dem Oberligisten erhalten, ebenfalls Kapitän Kevin Brümmer, Lars Warschewski, Daniel Schaffer, Mike Schäfer, Florian Rausch, Maciej Bokemüller, Moritz Issensee, Jan Held und Jan Stuhldreier. Und nun gab der ASC auch noch bekannt, dass Marcel Münzel und Philipp Rosenkranz ein weiteres Jahr in Aplerbeck gegen den Ball treten.

Zwei weitere Verlängerungen - auch der Oberliga-Rekordspieler des ASC 09 bleibt

Marcel Münzel bleibt dem Fußball-Oberligisten ASC 09 erhalten. © ASC 09 Facebook

Marcel Münzel lief in der bisherigen Saison in 15 Partien auf und erzielte als Verteidiger einen Treffer, gehört mit seinen 28 Jahren zum Stamm. „Trotz der ein oder anderen Verletzung und Blessur (...) ist die Qualität und Leidenschaft zu groß, um die Schuhe an den Nagel zu hängen“, heißt es auf der Facebook-Seite des ASC. Niemand anderes im Kader hat so viele Oberliga-Spiele für den ASC absolviert, insgesamt sind es 127.

Jetzt lesen

„Wir freuen uns, solch einen Spieler, der Loyalität, Mannschaftsgeist und Teamgedanken, gepaart mit seiner unbestrittenen Qualität und Führungsmentalität, ein weiteres Jahr auf dem Platz zu sehen“, so der Verein.

Auch Philipp Rosenkranz bleibt beim Fußball-Oberligisten.

Ebenfalls unterschrieben hat der 32-jährige Philipp Rosenkranz, der in der Hinrunde vierzehn Mal für den ASC auflief. 2017 kam er aus Erkenschwick nach Dortmund und überzeugt seitdem mit Zweikampfstärke. „Rosenkranz besticht, trotz seines gehobenen Fußballeralters, immer noch mit immenser Laufbereitschaft und dem Willen, jeden Ball für sein Team zu gewinnen“, sagt der Klub.

Jetzt lesen
Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt