Auch Matthea Kwint kann TCE nicht helfen

Damen-AK: DTK RW gleicht Konto aus

19.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Die Regionalliga entpuppt sich für die Damen 30 des TC Eintracht als uneinnehmbares Gebiet: Obwohl das Team erstmals auf die Holländerin Matthea Kwint zurückgreifen konnte, setzte es eine 3:6-Niederlage gegen den Mitaufsteiger BW Wuppertal. Lediglich Sonja Vogt punktete im Einzel und im Doppel an der Seite von Patricia Fahrnschon. Heute geht es zum Spitzenreiter KHTC Mülheim. Erfolgreicher dagegen agierten die Damen 50 des DTK Rot-Weiß, die mit einem 6:3 über den TV Krefeld ihr Punktekonto ausglichen. Einzelsiege an den Positionen eins bis vier legten den Grundstein, die Doppel Hennes/Zurmühl und Stapenhorst/Derichsweiler machten den Erfolg perfekt. Im heutigen Gastspiel bei Rheinstadion Düsseldorf wird Annette Stapenhorst pausieren, dafür rückt Mechthild Kruse auf. Westfalenligist ATV Dorstfeld musste sich dem TSV Oerlinghausen 3:6 geschlagen geben, wobei das Doppel-Comeback von Gerlinde Domalski mit viel Pech und einer Niederlage (2:6, 6:4, 5:7) endete. Heute (12) erwartet der ATV den Titelanwärter TC Siegen. eha

Lesen Sie jetzt