Bei Türkspor und Bövinghausen läuft es - sogar nach frühem Rückstand

hzFußball-Testspiele

Läuft bei Türkspor Dortmund und dem TuS Bövinghausen - zumindest in den Testspielen gegen höherklassige Gegner.

Dortmund

, 23.01.2020, 22:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Viele Dortmunder Teams waren am Donnerstagabend im Testspieleinsatz. Hier ein Überblick der Partien. Zwei Dortmunder Teams zeigten gegen höherklassige Mannschaften starke Leistungen.

Türkspor Dortmund - FC Frohlinde 3:1 (2:1)

„Das war ein richtig guter Test, obwohl es unsere elfte Einheit in zwölf Tagen war. Dennoch stimmte das Tempo und auch das Ergebnis“, bilanzierte Trainer Reza Hassani, der sich bei Temperaturen um den Gefrierpunkt am Mendeplatz darauf freute, „ab morgen in der Türkei in kurzer Hose“ trainieren zu können.

Den frühen 0:1-Rückstand (23.) gegen den Landesligisten drehte Kimaz Hamza noch vor der Pause mit einem Doppelpack (29./34. Minute). Viiktor Siljek erhöhte kurz vor Abpfiff auf 3:1 (88.) und stellte seinen Coach vollends zufrieden. Hassani: „Das waren alles sehr schöne Tore. Und in der zweiten Hälfte hatten wir gefühlt 75 Prozent Ballbesitz“. Semih Akdeniz bekam kurz vor Abpfiff noch einen Schlag auf den Knöchel, humpelte vom Feld. Und Ömer Akman verschoss noch einen Elfmeter für den Bezirksligisten, sonst wäre das Ergebnis noch höher ausgefallen.

TuS Bövinghausen - Hammer SpVg 4:1 (2:1)
„Das hat Spaß gemacht“, meinte ein zufriedener Bövinghauser Trainer Dimitrios Kalpakidis, nachdem sein Klub, Zweiter der Landesliga, am Donnerstagabend in Freundschaft den 18. der Oberliga mit 4:1 zurück nach Hamm geschickt hatte. Auch die Bövinghauser liefen einem Rückstand hinterher, ließen sich aber ebensowenig beirren wie zuvor Türkspor.

„Das Spiel klar beherrscht“

Marko Onucka glich für den TuS aus, Goalgetter Florian Juka erhöhte noch vor der Halbzeit zur 2:1-Pausenführung. „Nach dem Wiederanpfiff haben wir das Spiel immer klarer beherrscht, das war eine gute Leistungssteigerung“, lobte Kalpakidis seine Mannen, die im Verlauf der Partie durch die eingewechselten Ali Abou-Saleh (70.) und Sebastian Mützel (82./per Strafstoß) erhöhten. „Toi, toi, toi, keiner verletzt“, freute sich der Coach, der am Sonntag in Witten-Heven den nächsten Test angesetzt hat.

SF Brackel - VfR Sölde 4:2 (2:0)
Im Freundschafts-Duell setzte sich der A-Ligist SF Brackel gegen den Bezirksligisten VfR Sölde deutlich durch. Dennis Ibel (38.) und Emmanuel Nagel (42.) hatten ihre Farben noch vor der Pause mit 2:0 in Front gebracht. Doch die Sölder kamen hellwach aus der Pause, erzielten sofort durch Fabien Joel Garando den Anschlusstreffer (46.). Die Brackeler hörten den Weckruf, erhöhten durch einen Doppelschlag in der 52. und 54. Minute auf 4:1, ehe erneut Garando für Sölde den Schlusspunkt setzte.

Westfalia Herne - FC Brünninghausen 3:0

Der Dortmunder Westfalenligist unterlag auf dem Kunstrasenplatz am Schloss Strünkede dem Oberligisten mit 0:3. Nikolai Pakowski und Hernes Neuzugang Ikumi Yamashita (2) trafen für das Heimteam.

Lesen Sie jetzt