BSV Fortuna steigt kampflos ab

Gruppe 2: VfL Hörde holt Punkt beim FCB

28.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Bis zuletzt hatte sich BSV-Fortuna-Coach Olaf Kiesheyer gegen den drohenden Abstieg ge-stemmt, allerdings zeigte ein Großteil seiner Mannschaft keine so kämpferische Moral: Nur sieben Mann erschienen zum Spiel gegen den SV Körne, um noch die minimale Chance auf den Klassenerhalt zu wahren - zu wenig um anzutreten. Damit ergab sich der BSV kampflos in sein Schicksal (das Spiel wird 2:0 für Körne gewertet) und muss nun auf einen Neuanfang in der Kreisliga B hoffen. Profiteur des Nichtantritts war PTSV Dortmund, das trotz einer 1:6-Niederlage gegen BSV Schüren, ebenso wie der ASC 09 II, den Klassenerhalt feierte. Die Aplerbecker retteten sich mit dem 2:2 bei TSC Eintracht aus eigener Kraft. Dennis Strugholz und «Joker» Markus Oelerking holten den nötigen Punkt nach Hause. Das kampfbetonte Gipfeltreffen zwischen FC Brünninghausen und VfL Hörde endete leistungsgerechtet 1:1. Die Tore erzielten Christoph Foitzik (FCB) und Lukas Lakoma. jos

Lesen Sie jetzt