Keiner hat einen Besseren geholt: BSV Schüren verstärkt sich mit Europa-League-Erfahrung

hzFußball-Westfalenliga

Der BSV Schüren hat einen Transfercoup gelandet. Der Westfalenligist verstärkt seine Abwehr mit einem Akteur, der in der Vergangenheit sogar schon in der Europa-League gegen den Ball getreten hat.

Dortmund

, 22.05.2020, 08:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Dem BSV Schüren ist ein Königstransfer gelungen. Der Fußball-Westfalenligist verstärkt seine Mannschaft für die kommende Saison mit einem Defensivspezialisten, der in der Vergangenheit unter anderem auch schon international gekickt hat. Der neue BSV-Verteidiger kam auf mehrere Spiele in der Europa League. Nun wechselt der Abwehrmann zum BSV in die Westfalenliga.

„Wir sind froh über den Transfer. Wenn man sich die letzten beiden Jahre so anschaut, dann sieht man, dass wir zu viele Gegentore bekommen haben. Mit dem Transfer sind wir nun super gut aufgestellt. So ein Spieler auf dem Markt ist natürlich Freiwild“, sagt Mehmet Aslan, künftiger Sportlicher Leiter der Schürener. Aslan spricht dabei von Jonas Acquistapace - der Königstransfer der Grün-Weißen. Acquistapace ist 30 Jahre alt, 1,90 Meter groß und kommt vom Regionalligisten SV Lippstadt zum BSV.

Jetzt lesen

Der 30-Jährige hat in seiner Karriere bereits eine Menge Eindrücke gewonnen. Insgesamt sieben Jahre kickte Acquistapace auch beim VfL Bochum - erst in der U19, danach in der Reserve, später sogar für die erste Mannschaft in der 2. Bundesliga. Dort kam er auf 69 Zweitliga-Partien (Quelle: Transfermarkt.de). Außerdem absolvierte der Neu-Schürener sechs DFB-Pokal-Spiele (Quelle: Transfermarkt.de) und kam auch in der Europa-League zum Einsatz.

Mehmet Aslan (l.), künftiger Sportlicher Leiter des BSV Schüren, freut sich auf seinen Neuzugang Jonas Acquistapace (r.).

Mehmet Aslan (l.), künftiger Sportlicher Leiter des BSV Schüren, freut sich auf seinen Neuzugang Jonas Acquistapace (r.). © BSV Schüren

International kickte der Abwehrspieler allerdings nicht für die Bochumer, sondern für Omonia Nikosia aus Zypern. Im Jahre 2014 spielte Acquistapace dabei unter anderem gegen den russischen Klub Dinamo Moskau, absolvierte insgesamt sechs Europapokalspiele (inklusive der Qualifikation).

Acquistapaces Rückkehr nach Deutschland

2015 ging es dann aber zurück nach Deutschland - zum Hallescher FC. Danach folgten in der Vita des 30-Jährigen mehrere Klubs. Er kickte für den FSV Zwickau, für die SF Lotte, für den SC Verl, Wattenscheid 09 und zuletzt für den SV Lippstadt in der Regionalliga. Und wie kam nun der BSV Schüren ins Spiel?

„Der Kontakt kam über Kamil Bednarski (Spieler BSV Schüren, Anm. d. Red.) zustande. Die beiden kannten sich aus der Regionalliga. Von da an hat alles seinen Lauf genommen. Bei Lippstadt hatte Jonas eigentlich noch ein Jahr Vertrag, jetzt können wir aber Vollzug melden“, sagt Aslan.

Jetzt lesen

Der BSV kann und darf sich auf einen erfahrenen und gestandenen Ex-Profi freuen, der die wackelige BSV-Abwehr - in dieser Saison 51 Gegentore in 21 Spielen - verstärken soll. Daneben gilt Acquistapace als Verteidiger mit guter Spieleröffnung. „Er verkörpert genau das, was uns gefehlt hat. Jonas ist ein Führungsspieler, der die jungen Spieler auch führen soll. So einen braucht das Team“, sagt Aslan, der sich von dem Transfer auch ein kleines Signal nach außen verspricht.

Jetzt lesen

„Wir wären natürlich nicht abgeneigt, wenn wir durch diesen Transfer noch andere Kontakte knüpfen können. Wenn alles passt, warum nicht?“, sagt Aslan weiter, der sich unter anderem noch auf der Suche nach einem Flügelstürmer befindet.

Lesen Sie jetzt