BVB II ist ins Trainingslager abgereist - Ist Profi-Bruder Dressy Zagadou dabei?

hzFußball-Regionalliga

Zwei Einsatzchancen hat Dressy Zagadou, Bruder von Dan-Axel Zagadou, im Trikot des BVB II bekommen. Der zweite Einsatz endete bitter für ihn.

Dortmund

, 29.06.2019 / Lesedauer: 3 min

Die Spieler des BVB II haben eine anstrengende Woche hinter sich. Intensive Trainingseinheiten und zwei Testspiele innerhalb von 48 Stunden. Erst der 3:2-Erfolg am Mittwochabend gegen den Drittligisten SC Preußen Münster, dann das 1:1 am Freitag gegen den Oberligisten ASC 09 Dortmund.

Leon Burggraf macht Werbung für sich beim BVB II

Die U23 des BVB hat am Freitag im Testspiel gegen Oberligist ASC 09 das ein oder andere Mal ihr Können aufblitzen lassen. Insbesondere Offensiv-Spieler Gianluca Rizzo und Leon Burggraf sorgten für ordentlichen Spielfluss bei der Borussia. Burggraf dabei, eigentlich als Linksverteidiger aufgeboten, fast die meiste Zeit als linker Flügelstürmer. Immer wieder setzte er sich erfolgreich im Dribbling auf Außen durch, mit der Suche nach Rizzo im Zentrum. Genau andersherum verlief es in der 20. Minute als Rizzo auf den mal wieder aufgerückten Burggraf rüberlegte und dieser den Ball im Tor versenkte.

Der Gegenpart der zwei - Rechtsaußen Joseph Boyamba und Testspieler Dressy Zagadou - konnten da nicht mithalten. Boyamba setzte zwar immer wieder Akzente in der Offensive, erhielt aber wenig Unterstützung von Zagadou dabei. Der Bruder von BVB-Profi Dan-Axel spielte unscheinbar, trat kaum in Erscheinung im Testspiel gegen den ASC - ähnlich wie schon am Mittwoch im Spiel gegen die U23 des SC Preußen Münster.

Dressy Zagadou ist kein Stabilisator

Wenn Aplerbeck in der Offensive aktiv wurde und die leicht anfällige BVB-Defensive ins Wanken brachte, konnte sich Zagadou nicht als Stabilisator präsentieren. Trotzdem bekam der Franzose in der zweiten Halbzeit eine erneute Chance sich zu beweisen. Während sieben Spieler beim BVB zur zweiten Hälfte weichen mussten, durfte Zagadou weiterhin auf dem Platz bleiben.

Doch nach nicht mal drei Minuten musste er diesen schon wieder verlassen. In der 47. Minute humpelt Zagadou in Richtung BVB-Bank. Schnell wird klar, es geht hier nicht mehr weiter für den 24-Jährigen. Zagadou wird auf dem Rasen des Aplerbecker Waldstadions behandelt, wird bandagiert. Nach dem Spiel verlässt er auf Krücken das Stadion. Der BVB hatte am Samstag keine Kentnisse über die Schwere der Verletzung des Probespielers. Zagadou ist als Probespieler auch für sich selbst verantwortlich.

BVB-Trainer Mike Tullberg lobt Magnus Kaastrup

Auf Nachfrage nach den Neuzugängen und Testspielern, gab es von BVB-Trainer Mike Tullberg am Freitagabend Lob für die linke Seite der Borussia in Hälfte zwei: „Ich finde vor allem Dingen Magnus (Magnus Kaastrup, Anm. d. Red.) und Chris (Chris Führich, Anm. d. Red.) haben über die linke Seite viel Unruhe reingebracht ins Spiel.“ Auch den lange verletzten Max Hippe lobte Tullberg. Über die Leistung von Dressy Zagadou im BVB-Dress - kein Wort.

Jetzt lesen

Am Samstagmorgen machte sich das Team dann auf den Weg ins Trainingslager in die Kitzbüheler Alpen. Die Mannschaft residiert in dem Vier-Sterne-Hotel Sonne. Das Team findet hier ideale Voraussetzungen vor, um sich auf die kommende Spielzeit vorzubereiten. Dressy Zagadou blieb in Dortmund. Er wohnt aktuell bei seinem Bruder Dan-Axel.

Lesen Sie jetzt