BW Huckarde zeigt wenig Gegenwehr

DORTMUND In Kirchhörde sind schon ganz andere Mannschaften der Fußball-Bezirksliga 15 gestrauchelt. Auch BW Huckarde tat sich extrem schwer - und unterlag am Ende mit 1:3 (0:2).

von Von Armin Müller

, 18.11.2007 / Lesedauer: 2 min
BW Huckarde zeigt wenig Gegenwehr

Der Kirchhörder SC, hier mit Sascha Rosengarth (li.), gewann mit 3:1.

„Die erste Hälfte haben wir völlig verschlafen. Einige Spieler dachten wohl, das geht hier von allein. Wir waren zu weit entfernt von unseren Gegenspielern und haben die Zweikämpfe nicht angenommen", erklärte BW-Trainer Christian Bonefeld nach der Partie.

Nach Kirchhörder Führung von der Rolle

In den ersten zehn Minuten waren die Blau-Weißen immerhin halbwegs präsent. Ein schöner Schuss von Moreno Mazza nach einem Zuspiel von Pierre Wormitt zwang KSC-Torwart Yannick Ohler zu einer guten Parade (10.). Doch dann spielte nur noch der KSC. Eine Direktabnahme von Sebastian Balcar war der erste Warnschuss (14.). Zwei Minuten später kam Sven Tenbrink nach eine Flanke von Dennis Müller völlig frei zum Kopfball und verfehlte das Tor nur knapp. Besser machte es der starke Sebastian Balcar nach 19 Minuten: Sein Freistoß von der Strafraumgrenze schlug unter der Latte des Huckarder Gehäuses zur 1:0-Führung ein. Die Blau-Weißen waren jetzt völlig von der Rolle.

BW im Schockzustand

Ein Felsing-Schuss flog knapp am Tor vorbei (20.). Dennis Müller scheiterte mit einem Schuss ins lange Eck an Keeper Sebastian Michels (32.). Mit dem Pausenpfiff fiel das 2:0: Eine Grunwald-Ecke verlängerte Felsing mit dem Kopf - Jan-Niklas Henn brauchte das Leder nur noch über die Linie drücken (45.).

In der zweiten Hälfte zeigten die Gäste von Beginn an mehr Engagement. Prompt erzielte Moreno Mazza den Anschlusstreffer (51.). Doch weitere Chancen blieben aus. In der Nachspielzeit erzielte Sebastian Balcar mit einem schönen Heber den 3:1-Endstand (90.+1.). KSC-Trainer Olaf Muschal war nach dem Spiel zufrieden: „Das war heute ein Arbeitssieg. Das 3:1 geht in Ordnung".

Lesen Sie jetzt