BW und KSC gerettet

Fußball-Bezirksliga 15: Eichlinghofen schießt Merklinde in die Kreisliga.

21.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Während BW Huckarde mit einem 2:1 in Lütgendortmund auf Nummer sicher ging, unterlag der Kirchhörder SC in Obercastrop. SG Lütgendortmund - BW Huckarde 1:2 - Huckardes Trainer Thomas Sprenger sah, dass seine Mannschaft das Spiel im Griff hatte. Auf das erste Tor allerdings mussten die Huckarder lange warten (65.). Tobias Ahland verwertete eine mustergültige Vorarbeit von Dennis Halagiera. Dann traf Pascal Schrade zweimal, einmal ins falsche, dann ins richtige Tor. Das 2:1 glückte ihm nach Eckball von Daniel Nilkowski. Die SG Lütgendortmund demonstrierte einmal mehr, dass die Luft raus ist und sie die Ausfälle nicht kompensieren konnte. Westfalia Huckarde - Langendreer 07 2:0 - Dank eines Doppelschlages von Björn Freytag (66. und 70.) bot die Westfalia ihren nicht erfolgsverwöhnten Fans wieder einen Sieg. Stefan Junge und René Richert hatten die Vorarbeit geleistet. «Wir hatten deutlich mehr vom Spiel, im zweiten Durchgang auch die besseren Möglichkeiten», kommentierte Huckardes Geschäftsführer Hansi Holfert. Eine Riesenchance vergab Stefan Junge, der kurz vor dem 1:0 die Latte traf. Wacker Obercastrop - Kirchhörder SC 2:1 - Trainer Olaf Muschal freute sich zunächst über den Klassenerhalt. Aber auch die Leistung seiner Mannschaft stimmte ihn zufrieden. «Nach dem 1:0 von Mustafa Askan hätten wir das 2:0 machen können. Ein Remis hätten wir verdient gehabt.» SuS Merklinde - TuS Eichlinghofen 1:4 - Co-Trainer Michael Dobring attestierte seiner Mannschaft eine gute Leistung, die eine verdiente 2:0-Halbzeitführung zur Folge hatte. Kürsat Can und Benjamin Pörschke hatten getroffen. Im zweiten Durchgang steuerte Can seine Treffer zwei und drei bei. Sascha Rosengarth sah noch Rot. LFC Laer - SC Osmanlispor 5:1 - In Laer habe seine Mannschaft lange gut mitgehalten, erklärte Coach Yasar Kulac. AN

Lesen Sie jetzt