Christina Hammers Plan geht in Magdeburg voll auf

Boxen

Der Start ins Jahr 2014 hätte für die Dortmunder Boxerin Christina Hammer kaum besser laufen können. Am Samstag verteidigte sie ihren Weltmeistertitel nach WBO- und WBF-Version im Mittelgewicht. Anfang Februar hatte sie bei der Wahl zu Dortmunds Sportlerin des Jahres den dritten Platz erreicht.

DORTMUND

von Florian Herrmann

, 05.03.2014, 15:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Christina Hammer verteidigte am Samstagabend gegen Jessica Balogun ihre WM-Gürtel der WBO und WBF.

Christina Hammer verteidigte am Samstagabend gegen Jessica Balogun ihre WM-Gürtel der WBO und WBF.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Boxen, Mittelgewicht: Christina Hammer - Jessica Balogun

Christina Hammer hat ihre Mittelgewichtstitel nach Version der WBO und der WBF am Samstagabend in Magdeburg souverän verteidigt.
02.03.2014
/
Christina Hammer gegen Jessica Balogun.© Foto: dpa
Christina Hammer gegen Jessica Balogun.© Foto: dpa
Christina Hammer gegen Jessica Balogun.© Foto: dpa
Christina Hammer gegen Jessica Balogun.© Foto: dpa
Christina Hammer gegen Jessica Balogun.© Foto: dpa
Christina Hammer gegen Jessica Balogun.© Foto: dpa
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Boxen, Mittelgewicht: Christina Hammer - Jessica Balogun

Christina Hammer hat ihre Mittelgewichtstitel nach Version der WBO und der WBF am Samstagabend in Magdeburg souverän verteidigt.
02.03.2014
/
Christina Hammer gegen Jessica Balogun.© Foto: dpa
Christina Hammer gegen Jessica Balogun.© Foto: dpa
Christina Hammer gegen Jessica Balogun.© Foto: dpa
Christina Hammer gegen Jessica Balogun.© Foto: dpa
Christina Hammer gegen Jessica Balogun.© Foto: dpa
Christina Hammer gegen Jessica Balogun.© Foto: dpa
Schlagworte

Gegen die Aachenerin musste Hammer über die volle Distanz boxen, Balogun machte es ihr nicht einfach. "Sie wollte ihren Plan durchziehen und die Distanz halten", sagt Christina Hammer. Mit ihrer eigenen Leistung war Hammer zufrieden, wenn sie sich auch ein frühere Kampfende gewünscht hätte.

"Ich habe alles umgesetzt. Über die Distanz habe ich einige lange Hände ins Ziel gebracht. Meine Gegnerin konnte aber gut einstecken. Ein Niederschlag wäre natürlich noch schöner gewesen", sagt die Dortmunderin, die ihren Lebensmittelpunkt nach wie vor mitten in der Ruhrgebietsstadt hat. Sie ist in den vergangenen vier Jahren viel herumgekommen. Christina Hammer boxte deutschlandweit, verteidigte ihre Titel auch in Tschechien und Slowenien.

Ein Kampf vor der eigenen Haustür steht aber noch aus. "Das wäre auf jeden Fall ein schönes Erlebnis", sagt sie zu einem möglichen Fight in der Dortmunder Westfalenhalle. Es mache sie stolz, dass ihre Leistungen in ihrer Heimatstadt gewürdigt würden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt