Coutinho und Isco als Vorbild: El Hamassi schwimmt sich im Mittelfeld des FC Brünninghausen frei

Fußball-Westfalenliga

Anis El Hamassi ist gerade mal 17 Jahre alt, doch beim FC Brünninghausen nimmt er bereits heute die wichtige Sechser-Position im Mittelfeld ein. In Sodingen war er der entscheidende Mann.

von Victor Maly

Dortmund

, 10.09.2019, 11:50 Uhr / Lesedauer: 2 min
Coutinho und Isco als Vorbild: El Hamassi schwimmt sich im Mittelfeld des FC Brünninghausen frei

Anis El Hamassi (r.) beim Hecker-Cup-Duell mit dem TuS Bövinghausen © Nils Foltynowicz

Anis El Hamassis Treffer am Sonntag gegen den SV Sodingen hat dem FC Brünninghausen den zweiten Saisonsieg beschert. Dabei war es erst der zweite Senioreneinsatz für den 17-Jährigen. „Ich freue mich über mein Tor. In der zweiten Halbzeit haben wir gezeigt, was wir können.“

Der Youngster trainiert bereits seit dem Winter bei den Senioren mit. Ex-Coach Alen Terzic habe damals auf El Hamassi eingeredet und ihn in den Trainingsbetrieb der ersten Mannschaft integriert. Es war nicht die erste Hochstufung für den Mittelfeldspieler. Bereits als B-Jugendlicher half er bei den Brünninghauser A-Junioren aus, um deren Abstieg zu verhindern. Mit Erfolg.

Wendig, willig, giftig

Sein derzeitiger Trainer Maximilian Borchmann schätzt die Qualitäten seines Schützlings. Obwohl El Hamassi ein eher kleiner Spieler ist, scheue er kein Gegnerduell: „Für sein Alter ist er bereits sehr giftig in den Zweikämpfen“, sagt Borchmann und ergänzt, dass der Jungspund wegen seiner Wendigkeit und seines tiefen Körperschwerpunktes nicht einfach vom Ball zu trennen ist.

Außerdem verfüge El Hamassi über ein „sauberes Passspiel.“ Besonders schätzt der Trainer an seinem jüngsten Spieler jedoch die Bereitschaft, Kritik anzunehmen. El Hamassi lerne „ohne zu murren“.

El Hamassi selbst sieht seine Stärken in der Offensive. Der Brasilianer Philippe Coutinho und der Spanier Isco sind die Vorbilder des angehenden Abiturienten, der den Unterschied von der A-Junioren-Landesliga und der Senioren-Westfalenliga als „von 0 auf 100“ beschreibt.

Wechsel stand für El Hamassi nie zur Debatte

Ein Wechsel zu einem anderen Klub stand auch deshalb nicht zur Debatte, weil er sich wohlfühlt am Hombruchsfeld: „Brünninghausen ist mir ans Herz gewachsen“, sagt der Schüler für den auch die Familie, die bei jeder Partie zuschaut, dabei eine Rolle spielt. „Auch meine Eltern fühlen sich hier wohl.“

Mit dem Verein ist abgesprochen, dass El Hamassi, der zu Saisonbeginn noch urlaubsbedingt fehlte, weiter fest zum Seniorenkader gehört. Käme es in der A-Jugend allerdings erneut zu Problemen, würde er seinen Freunden aber „natürlich helfen“.

Jetzt lesen

Daran glaubt er angesichts des Leistungsvermögens seiner ehemaligen Teamkollegen allerdings nicht. Auch Trainer Maximillian Borchmann erkennt das Potenzial der eigenen U19, betont jedoch, dass dabei ein Schritt nach dem anderen gemacht werden müsse.

Wichtig ist für Borchmann, dass sich junge Spieler bei ihrem Ausbildungsverein weiterentwickeln können und sich dann in der Westfalenliga durchsetzen, bevor es vielleicht noch weiter nach oben geht. So wie bei El Hamassi, der sich gegen Sodingen freischwamm: „Zu Beginn war er noch etwas nervös, aber dann hat Anis reingefunden“, sagt Borchmann.

Borchmann sieht viel Potenzial

Insgesamt schildert er den Aufritt des Sechsers, der in der zweiten Hälfte auch auf der Acht spielte, als „sehr engagiert“. Er sei für sein Alter schon sehr weit, müsse aber „noch lernen, zu coachen und mehr zu sprechen“, so Borchmann – für einen 17-Jährigen ein ganz normaler Prozess.

Jetzt lesen

Nach dem zweiten Saisonsieg zeigt sich Borchmann erleichtert und hofft nach dem mittelmäßigen Start mit zwei Siegen und drei Niederlagen auf Besserung. Der spielfreie Sonntag verschafft den zuletzt verletzten Florian Gondrum, Sebastian Lötters, Amadeus Piontek und Leon Enzmann zwei Wochen Zeit, um für die drei Spiele gegen Lennestadt, Wiemelhausen und Neheim wieder fit zu werden: „Das sind alles Gegner, die wir schlagen können, sagt der Coach. Vielleicht ja auch wieder mit Anis El Hamassi in der Torschützenliste.

Lesen Sie jetzt