Das plant Mengede 08/20 mit seinen hochkarätigen Rückkehrern

hzFußball-Bezirksliga

Vor wenigen Jahren spielte Mengede 08/20 noch in der Westfalenliga - dann ging es bergab. Nun hat das Team mit einigen Rückkehrern wieder einen richtig starken Kader zusammen...

Dortmund, Mengede

, 02.05.2020, 19:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Vielleicht lässt sich die Saison 2015/2016 als erfolgreichste Spielzeit der Fußballabteilung von Mengede 08/20 beschreiben: Noch vor dem eigentlichen Beginn des Spielbetriebs siegte das Team beim Hecker Cup, dem bekanntesten Turnier im Dortmunder Raum, das regelmäßig hochkarätig besetzt ist. Im Winter folgte dann der Titel bei den Hallenstadtmeisterschaften. Zudem stand am Ende der Saison Platz fünf in der Westfalenliga.

Jetzt lesen

Obwohl diese Erfolge erst knapp über vier Jahre her sind, liegen sie doch gefühlt schon länger zurück. Im Anschluss stieg das Team nämlich zwei Mal in Folge ab und fand sich plötzlich in der Bezirksliga wieder. Nach Platz acht in der ersten Bezirksligasaison 2018/2019 befindet sich die Mannschaft in der aktuellen Spielzeit auf dem sechsten Rang.

Thomas Gerner: „Ich bin auch nicht so vermessen zu sagen, dass wir aufsteigen müssen“

Eine Tendenz nach oben ist damit schon erkennbar und diese soll auch so fortgeführt werden: Mit den Rückkehrern Robin Dieckmann, René Kuck, Christof Tielker und Dennis Schultze-Adler auf dem Feld und Trainer Thomas Gerner an der Seitenlinie hat das Team wieder Ambitionen für mehr. „Sicher wäre es fatal zu sagen, dass wir mit dieser Mannschaft nur im Mittelfeld landen wollen. Aber ich bin auch nicht so vermessen zu sagen, dass wir aufsteigen müssen“, sagt der Trainer.

Jetzt lesen

Wenn die neue Spielzeit irgendwann wieder los geht, beginnt für Thomas Gerner seine zweite Zeit als Coach von Mengede 08/20. Bereits von 2015 bis 2017 trainierte er die Mannschaft und war damit für die oben genannten Erfolge verantwortlich - genauso wie Schultze-Adler, Dieckmann, Kuck und Tielker, die allesamt in dieser Saison für die Rot-Gelben kickten.

Thomas Gerner kehrt zu Mengede 08/20 zurück.

Thomas Gerner kehrt zu Mengede 08/20 zurück. © Privat

Thomas Gerner hat ein klares Ziel für die kommende Saison

Für Gerner ist klar, dass er mit dem Team in der Bezirksliga oben angreifen will. „Ziel ist es zunächst, dass wir uns verbessern. Wir wollen unter die ersten Fünf. Alles weitere muss man sehen. Ich denke, wir sind nicht Favorit Nummer eins um den Aufstieg.“

Sein Ziel ist es auch, die Mannschaft zu entwickeln. Deshalb war es ihm wichtig, neben den jungen Spielern, die bereits im Team sind, einige erfahrene Kicker dazuzuholen, die für die nötige Stabilität dienen und Ansprechpartner für die jüngeren sind. „Ich denke, wir haben eine gute Mischung im Team“, sagt Gerner, der zuletzt ein Jahr Pause als Trainer machte und davor den SV Sodingen coachte.

Jetzt lesen

In der kommenden Saison hat der Übungsleiter einige Konkurrenten auf dem Zettel. „Rot-Weiß Germania hat ein erfahrenes Team, bei dem auch einige ehemalige Mengeder spielen, aber auch Körne spielt in den vergangenen Jahren immer oben mit.“

Mengede 08/20-Trainer hat fünf bis sechs Teams für den Aufstieg auf dem Zettel

Für Gerner steht fest: Mengede gehört einfach in die Landesliga. „Das ist nicht von heute auf morgen zu schaffen. Aber mittelfristig wollen wir wieder hoch. Fakt ist auch, nur wenn man drei, vier gute Fußballer holt, heißt das nicht, dass wir durchmaschieren. Ich denke, fünf bis sechs Teams können sich berechtige Hoffnungen machen, oben mitzuspielen“, sagt der Trainer.

Jetzt lesen

Die letzten zehn Spielzeiten + Große Erfolge von Mengede 08/20

  • 2007: Kreispokalsieger
  • 2009: Kreispokalsieger
  • 2019/2010: Dritter in der Landesliga Staffel 5
  • 2010/2011: Vierter in der Landesliga Staffel 3
  • 2011/2012: Zweiter in der Landesliga Staffel 3 - Aufstieg in die Westfalenliga
  • 2012/2013: Elfter in der Wesfalenliga
  • 2013/2014: Siebter in der Westfalenliga
  • 2014/2015: Zehnter in der Westfalenliga
  • 15/16 (Mit Thomas Gerner als Coach): Hecker-Cup gewonnen, Hallenfußball-Stadtmeister, Fünfter in der Westfalenliga
  • 16/17: (Mit Thomas Gerner als Coach) als Tabellenletzter abgestiegen
  • 17/18: Vorletzter der Landesliga Staffel 3, Abstieg in die Bezirksliga Staffel 8
  • 18/19: Achter in der Bezirksliga Staffel 8
  • 19/20: aktuell auf Rang sechs der Bezirksliga Staffel 8
Lesen Sie jetzt