Derby in Dorstfeld: Euphorie gegen Kampf

DORTMUND In der Fußball-Bezirksliga 15 steht das Dortmunder Derby in Dorstfeld im Blickpunkt. TuS Eichlinghofens Trainer Thomas Faust will mit Kampf der Dorstfelder Euphorie begegnen.

von Von Alexander Nähle

, 02.11.2007 / Lesedauer: 3 min
Derby in Dorstfeld: Euphorie gegen Kampf

Michael Krug: Gute Stimmung in Dorstfeld.

SC Dorstfeld - TuS Eichlinghofen (Anpfiff überall 14.15 Uhr) - Selbstvertrauen und Euphorie - besser kann sich ein Aufsteiger nach zwöf Spieltagen kaum fühlen. Michael Krug, Co-Trainer des SC Dorstfeld, verspürt die gute Stimmung in der Mannschaft und im Umfeld, so dass "wir auf einen guten Besuch hoffen". Dominik Lammert fällt aus. Dafür steht Michael Heitmann wieder im Aufgebot. Den Dorstfelder Lauf hat auch Eichlinghofens Trainer Thomas Faust verfolgt. "Mit Christian Stolze, Daniel Otto und Daniel Jagla haben sie Top-Offensivkräfte." Von seinem Team fordert er "echte Eichlinghofer Tugenden", warum Thorsten Klein und Manuel Bellgardt in der Anfangsformation stehen. Kampf steht auf dem TuS-Programm.

Westfalia Huckarde - SpVg Gerthe - Beide Mannschaften entwickeln sich parallel zum Besseren, beobachtete Huckardes Trainer Thomas Behlke. Seine Westfalia soll mit dem dritten Sieg in Serie den Grundstein für ein solides Punktepolster zur Winterpause legen. Verzichten muss Behlke auf Boban Markov (Heimaturlaub).

SF Nette - BG Schwerin - Nach der Klatsche in Marten hatte Trainer Bernd Krämer "eine Krawatte". Die kann er lockern, wenn seine Jungs gegen Tabellenführer Schwerin einen Achtungserfolg landen. "Mit solch einem Spiel können wir schnell wieder auf Kurs kommen." Noch seien die Sportfreunde im Soll, jetzt aber müsse eine Reaktion efolgen, selbst wenn Schwerin für Krämer das Topteam stellt. Jens Lehmanns Einsatz ist fraglich.

Kirchhörder SC - Yeni Genclik - Dominik Thormann hätte seinen Einstand feiern können, jetzt aber verhindern Magenproblem einen Einsatz. Das Ziel ist klar: "Gegen Yeni Genclik, einen Konkurrenten im Keller, zählt einzig ein Dreier", sagt Trainer Olaf Muschal.

Langendreer 07 - BW Huckarde - BW Huckardes Spieler sind heiß, sich im Mittelfeld festzusetzen. Das jedenfalls berichtet Huckardes Sportlicher Leiter, Thomas Sprenger. Der Verein ist zufrieden mit dem Saisonverlauf: "Ein Kompliment auch an Trainer Christian Bonefeld. Er ist ein Glücksgriff." Dieser muss allerdings auf die verletzten Ramazan Atasoy und Sebastian Scheuer verzichten.

TSK Herne - Arminia Marten - Die Arminen wollen bei den schwer einzuschätzenden Hernern den guten Eindruck aus dem Nette-Spiel bestätigen. Adam Schlossarek spielt in der 2. Mannschaft.

VfB Waltrop - SG Lütgendortmund - Die SG geht zuversächtlich an diese Aufgabe. "Die Mannschaft hat zuletzt bewiesen, gute Spiele abliefern zu können", erklärt Trainer Thomas Klukas

Wacker Obercastrop - FC Brünninghausen - Im Verfolgerduell treffen zwei gut positionierte Mannschaft aufeinander, die aber spielerisch nicht immer überzeugten. FCB-Coach Markus Laußmann: "Die vergangenen drei Wochen geben keinen Anlass zur Euphorie. Ich bin wohl auch mit einem Punkt zufrieden."

Lesen Sie jetzt