Dortmunder Reiternachwuchs gerüstet

DORTMUND Den Blick nach vorn auf den westfälischen Junioren-Vierkampf im Frühjahr 2008 richtet der Kreisreiterverband (KRV) Dortmund. Hier erwartet die Reiter neben Dressur und Springen der landesweite Vergleich im Laufen und Schwimmen.

05.12.2007, 16:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dortmunder Reiternachwuchs gerüstet

Der Dortmunder Reiternachwuchs schlug sich wacker.

Um Team- und Sportsgeist zu fördern und einen ersten Vorgeschmack auf diesen besonderen Wettbewerb zu bekommen, schickten die Dortmunder zwei Mannschaften zu einem Sichtungsturnier des KRV Unna-Hamm. Mit Erfolg: Dortmund I stellte mit Patrick Büth (Bodelschwingh) den Einzelsieger und erreichte mit der 1. Mannschaft Platz 3.

Wacker geschlagen

Insgesamt konnte Kreisjugendwartin Ursula Weyandt nach dem Start eine positive Bilanz ziehen: Die Dortmunder hatten sich wacker geschlagen. Dabei durften sie auf der Laufbahn noch nicht einmal ihre Qualitäten beweisen - wegen der Witterung fiel diese Disziplin buchstäblich ins Wasser. Dort hinein mussten die Starter aller Gruppen vom Nachwuchs bis zu den Erwachsenen dann allerdings anschließend, um sich auf der 50-Meter-Freistil-Strecke zu messen. Bereits hier erschwamm sich Patrick Büth mit gut 31 Sekunden und 910 von 1000 möglichen Punkten einen fast uneinholbaren Vorsprung.

Dressur und Springen der Klasse A hatten die Starter der Junioren-Sichtung auf dem Gelände des Reitvereins Nordbögge-Lerche zu bewältigen. Am Ende stand in der Einzel-Gesamtwertung hinter Patrick Büth Katharina Böhnke (DO-Nordost) auf Platz 2, Britta Kortumm (Dortmund 2) auf Platz 4 und Friederike Gersiek (Dortmund 1) auf Platz 5. Die Mannschaft Dortmund 2 wurde Neunte. Der RV DO-Nordost startete vereinsintern und wurde 2..

Lesen Sie jetzt