Ein Verein mit vielen Siegern

DORTMUND Traditionell ehrt der TV Hörde beim Weihnachtsturnier die Meister der vergangenen Saison. Die A-Jungen etwa haben in der Geschichte des TV Hörde, aber auch in der des Westdeutschen Volleyball-Verbandes ein ruhmreiches Kapitel geschrieben.

von Von Klaus Wilke

, 18.12.2007, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Verein mit vielen Siegern

Deutsche und Westdeutsche Meister aller Altersklassen beim TV Hörde.

 Die Schützlinge von Kai Annacker blieben bei Bezirksmeisterschaft, Westdeutscher und Deutscher Meisterschaft in Bad Saulgau ungeschlagen.

Beste Nachwuchsmannschaft

Den zweiten DM-Titel holten die Stadtliga-Damen bei den Freizeitsportmannschaften in Essen. Bei den Senioren I gewann der TV Hörde in diesem Jahr erstmalig die Westdeutsche Meisterschaft.

Die mit Abstand beste Nachwuchsmannschaft in Dortmund, aber auch im Bezirk Westfalen-Süd, hat der TVH mit den E-Mädchen gestellt. Die von Thomas Misikowski trainierten Mädchen gewannen in ihrem erst zweiten Wettkampfjahr auf Anhieb die Westdeutsche Meisterschaft und sind auch in diesem Jahr bei den D-Mädchen bisher unbesiegt. Die Meisterspielerinnen Alisha Ossowski und Marie Lena Hanxleden wurden vom Landestrainer in die jüngste Landesauswahl berufen. KW

Lesen Sie jetzt