Eine Mannschaft mit Potenzial: Borussia Dortmunds B-Junioren starten in die Vorbereitung

Juniorenfußball

Mit runderneuertem Kader starten die B-Junioren des BVB am Montag in die Vorberereitung. Fünf Wochen bleiben Trainer Sebastian Geppert, das Team bis zum Bundesligastart auf Kurs zu bringen.

Dortmund

, 07.07.2019 / Lesedauer: 3 min
Eine Mannschaft mit Potenzial: Borussia Dortmunds B-Junioren starten in die Vorbereitung

Mittelfeldspieler Dennis Lütke-Frie soll Borussia Dortmunds U17 zu neuen Zielen führen. © Peter Ludewig

Mit fast völlig anderem Gesicht begeben sich Borussia Dortmunds B-Junioren auf zu neuen Ufern. In den vergangenen sechs Spielzeiten zählte der schwarzgelbe Jahrgang zur absoluten Spitze auf Bundesebene. Stammgast in der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft, erspielte sich die BVB-Talentschmiede bei fünf Finalteilnahmen drei Titel.

Der vierte Triumph jüngst schien greifbar, wurde vor drei Wochen durch das 2:3 gegen den 1. FC Köln im Stadion Rote Erde knapp verpasst. Welche Rolle das Team in der bevorstehenden Saison spielt, muss abgewartet werden. Definitiv zählen die Borussen in der Bundesliga West erneut zum Favoritenkreis.

BVB-Kader umfasst 26 Spieler

Der personell neuformierte Kader steigt unter unveränderter sportlicher Leitung am heutigen Montag in die Vorbereitung ein. Im vierten Jahr verantwortlich an der Seitenlinie zeichnen Trainer Sebastian Geppert und sein Assistent Eren Yilmaz. Das Aufgebot umfasst 26 Spieler, darunter nur zwei externe Neuzugänge.

Mit viel Vorschusslorbeer bedacht schließt sich Mittelstürmer Bradley Fink vom FC Luzern den Schwarzgelben an. Für das zentrale Mittelfeld wurde Vasco Walz vom Karlsruher SC verpflichtet. In Torwart Maximilian Dieckerhoff, Lion Semic, Tekin Gencoglu und Dennis Lütke Frie, der die Mannschaft führen soll, verblieben Geppert lediglich vier Jungen.

Boekamp: Westmeisterschaft der C-Junioren kein Maßstab

Aus der U16, als Jungjahrgang-Formation souveräner Westfalenmeister, rücken Colin Kleine-Bekel, Mustafa Kourouma, Benedikt Mbuku, Levin Müller, Enes Ocakkaya, Chrysanth Mallek, Youssef Amyn, Robert Auhan, Hafani Bouraima, Göktan Gürpüz, Ken Mata, Leart Tahiri, Bekir El-Zein, Dominik Wasilewski sowie die Torleute Matthias Kuscha und Silas Ostrzinski auf. Ohne Umwege über die U16 schafften Nnamdi Collins, Noah Mrosek, Farouk Cisse und Samuel Bamba aus der C-Jugend den Sprung.

Jetzt lesen

„Die Mannschaft verfügt fraglos über Potenzial. Man muss die Entwicklung aber erst einmal abwarten. Dass sie als C-Jugend überlegen Westmeister wurde, ist kein Maßstab“, erläutert Borussias Sportlicher Nachwuchsleiter Edwin Boekamp.

Noch fünf Wochen bis zum Bundesligastart

Bis zum Bundesligastart am zweiten August-Wochenende (Spielplan noch nicht erstellt) verbleiben fünf Wochen. Zum ersten Test erwartet der BVB am Samstag um 13 Uhr in Brackel den VfB Stuttgart.

Eine Woche später steht der hochkarätig besetzte Bundesliga-Cup der TSG Öhringen (bei Heilbronn) mit dem Titelverteidiger VfB Stuttgart, dem FC Bayern München, Eintracht Frankfurt, der TSG Hoffenheim, dem 1. FC Köln, dem Hambuger SV und Arsenal London auf dem Programm. Zur Generalprobe empfängt der BVB am 3. August in Brackel den 1. FC Nürnberg.

Lesen Sie jetzt